Aktuelle Zeit: 26.09.2018, 10:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 10.01.2015, 18:29 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
Bekanntlich liegt Löwenstadt nicht nur nahe der See, sondern auch nördlich von ausgedehnten Heidelandschaften. Das macht die Stadt zu einem guten Standort für einen Feuerwehr-Flugdienst, wie er ähnlich auch in Niedersachsen praktiziert wird. Neben der Verwendung von Flächenflugzeugen (u.a. Dornier und Cessna) wurde auch immer wieder der Einsatz von Hubschraubern zu diesem Zweck erprobt, weil man sich deren Vorteile wie "in der Luft stehen" und "problemlose Außenlandung" zu Nutze machen wollte. Einer der Versuche fand in den spätern 1990er Jahren mit dem umlackierten dritten Prototypen des Eurocopter EC 135 statt.

Auch wenn der Hubi fett mit dem Wort "Feuerwehr" gekennzeichnet ist und das Löwenstadt-Logo auf der Nase trägt, ist er natürlich doch kein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Die Finanzierung erfolgte über eine gemeinnützige Stiftung, die Feuerwehr stellt nur die Beobachter. Leider hat sich gezeigt, dass die Unterhaltungskosten für einen zweimotorigen Hubschrauber exorbitant sind, so dass der Betrieb nach wenigen Monaten wieder eingestellt werden musste. All die weiteren Träume der Verantwortlichen wie Einbau von Suchscheinwerfer oder die Verwendung als fliegender ELW sind erst recht geplatzt. Ein neuer Versuch erfolgt, sobald ein anderes Finanzierungskonzept gefunden ist.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Grundmodell ist die EC135-Nachbildung von Roco (Art.-Nr. 2210), die vor allem erstmal umlackiert wurde. Ein bisschen mehr ist dann aber doch noch passiert. So wurde unter anderem der Rotormast gekürzt, ein Steuergestänge rudimentär angedeutet, ein Steuerknüppel eingebaut, und die VOR/LOC-Antennen (die Dinger am Heckausleger, die aussehen wie Griffe) sind jetzt freistehend. Die hubschrauberspezifischen Decals sind von Peddingshaus, Kennzeichen und Feuerwehr-Schriftzug von TL.

Ein bisschen Spinnerei darf auch mal sein, oder? :D
Viele Grüße,

Henning

Edit 1: Neue Bilder
Edit 2: Nochmal neue Bilder
Edit 3: Jetzt auch mit rechter Seite


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 10.01.2015, 19:43 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Salü Henning,

auch Wiking hatte schon mal die gleiche "spinnerte" Idee, von daher bist Du in bester Gesellschaft. :mrgreen:
Aber warum auch nicht, im Prinzip ist ein Heli ja schon ein praktisches Fluggerät, Start- und Landebahnen fallen ja wie von Dir schon angedeutet weg, die Zuladung und Ausrpstung kann bei Bedarf recht ordentlich ausfallen.
Dass sie sich im Feuerwehrflugdienst nie durchgesetzt haben, könnte wirklich am Unterhalt liegen, aber auch an der Tatsache, dass solche verhältnismäßig kleinen Helis in der Nähe von (größeren) Feuern nicht mehr sonderlich gut steuern lassen. Sei's drum, ist trotzdem eine nette Idee. 8)

Die kleinen Ergänzungen am Roco Modell sind hübsch, aber beiweitem nicht ausreichend!
Ein Landescheinwerfer gehört zur Grundausstattung und sollte hier in der Nase sitzen. Auch fehlen die farblich abgesetzten Rotorspitzen. Ganz wichtig: Die Navigationsbeleuchtung fehlt völlig! Die hat sich Roco leider gespart, ein "echter" Heli muss sie aber haben.
Über einen Scheibenwischer könnte man auch noch nachdenken, den gibt es nämlich auch im realen Leben. ;-)

All das ließe sich aber noch nacharbeiten, vielleicht hast Du ja noch Lust dazu. ;-)

Du hast noch die zwei Flugzeuge erwähnt - nur so für die Geschichte oder dürfen wir uns da auch noch auf was freuen? :-)

p.s.: Wie ließen sich denn die Peddinghaus Decals verarbeiten, taugen die was? Irgendwann demnächst werde ich sie wohl auch auf den Basteltisch bekommen, dann könnte ich mich schon mal drauf einstellen...

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 10.01.2015, 23:49 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
Hallo Ralf,

Danke für Deine lange Antwort und die vielen Hinweise. Ich bin schon dabei, das eine oder andere in die Tat umzusetzen. Eine Anmerkung allerdings zum Landescheinwerfer: Er muss zum Glück nicht in die Nase, es gibt auch EC 135 mit dem Scheinwerfer an der Kufe (wie hier und hier z.B.). Dahin wird meiner ihn auch bekommen. Scheibenwischer ist ein heikles Thema, ich habe nämlich gar keine Idee, wie ich das realisieren soll, zumal auf gekrümmter Scheibe. Vielleicht ein Ätzteil mit einem Bus-Scheibenwischer, aber sowas habe ich nicht hier. Gute Ideen werden aber gerne genommen! :D

Die beiden erwähnten Flugzeuge liegen hier zumindest in ihrer Grundform als Herpamodell (Cessna) und Airpower87-Bausatz (Do27). Ob die in Löwenstadt-Version oder als Nachbau des Originals kommen, weiß ich aber noch nicht. Und dann gibt es noch einen vorbedruckten Roco-Bausatz einer Bo105 der IFA, welcher so in der Form bestimmt nicht gebaut wird. Könnte ja gut als Vorgänger-Versuch vor der EC 135 durchgehen. Aber wann die alle je gebaut werden...??? :roll:

Die Decals von Peddingshaus waren auf durchgehender Folie, die war etwas stärker als ich es von TL gewohnt bin. Abgesehen davon waren sie aber prima zu verarbeiten, keine Mätzchen mit meinem Weichmacher und meinem Klarlack. Das große dunkle Seitenteil ist ein jeweils einziges Decal. Das war etwas tricky, weil die Scheiben nicht 100% bündig sitzen. Ist aber mehr ein Roco-Problem, denke ich, und lässt sich auch in den Griff bekommen.

Ach so: Es gab tatsächlich mal Hubschrauber im Feuerwehr-Flugdienst. Typ Bristol Sycamore, etwas größer als der EC 135, aber weniger Zuladung. So sieht so ein Ding dann aus: Klick mich

Ich bin dann mal weg, mein Hubschrauber braucht Licht. :lol:

Viele Grüße,
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 16:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Salü Henning,

mit dem Scheinwerfer an den Kufen hast Du Recht - und auch wieder nicht. Beachte nämlich, dass Deine Beispiele andere, höhere Landegestelle haben, das sind quasi "facelift" EC 135.Die haben ganz nebenbei noch einen ausklappbaren Scheinwerfer unten. Beide habe ich schon beim Christoph 13 nachgebildet. EC 135 mit den niederen Kufen ohne "Nasenleuchte" und stattdessen nur mit dem Scheinwerfer am Gestell sind mir hierzulande nicht bekannt. Aber gut, das muss nichts heißen. Diese ursprüngliche Bauform wird übrigens fast nur noch bei der DRF und vielen ADAC Helis verwendet (nur auf den RD bezogen, andere Organisationen und zivile lasse ich hier mal außen vor).

Für den Scheibenwischer hatte ich zufällig noch einen von einem Herpa Bus übrig, der musste nur wenig angepasst werden, die Krümmung der Front des Helis ist da auch nicht so groß wie bei der BO, das ist also kein sonderliches Problem. Ein Ätzteil könnte aber tatsächlich noch besser sein. Demnächst brauche ich allerdings ein paar Wischer mehr, da muss ich mir auch was einfallen lassen (vielleicht was aus Drähten oder Stücken gezogener Gießästen zusammen geknobelt...).

Die BO 105 von Roco ist ein schönes und sehr gelungenes Modell, hat aber den klitzekleinen Nachteil, dass es auch (wie Roskopf) die hurze Version darstellt. Der erste offizielle ADAC Heli war so einer, diverse Länderpolizeien benutzten den kurzen. Ansonsten wurde dann für RTHs fast ausschließlich die verlängerte Version eingesetzt. Deshalb sind leider nahezu alle RTHs auf BO 105 in H0 falsch. ;-)
Für einen Vorgänger Heli Deines Feuerwehrflugdienstes ist das Modell aber durchaus gut geeignet, bin mal gespannt, was Du daraus machst, wenn Du dazu kommen solltest. :-D

Vielen Dank für den Hinweis zum roten Bristol Sycamore, das Gerät war mir bisher vollkommen unbekannt.
Und vielen Dank für die Erklärungen zu den Decals. Nun, dann denke ich mal, das wird bei mir auch klappen. Auch wenn ich die Maske (so wird der schwarze Fensterrahmen genannt) eigentlich lieber selber aufmale, da sitzt sie dann bestimmt richtig. ;-) Aber ob die Decals überhaupt auch bei Wiking passen, muss sich noch zeigen. ;-)


Nachtrag: Eben erst habe ich die neuen Bilder bemerkt - sehr schön. :-D
Es fehlen nur noch die weißen Blitzer an den Rumpfseiten und die farbigen Rotorblätterspitzen... :-P
;-)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 22:22 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
Hallo Ralf,

es tut mir leid, aber ein bisschen muss ich Dir wiedersprechen. 8)
Ralf Schulz hat geschrieben:
Beachte nämlich, dass Deine Beispiele andere, höhere Landegestelle haben, das sind quasi "facelift" EC 135.Die haben ganz nebenbei noch einen ausklappbaren Scheinwerfer unten.
Die Frage ob hohes Landewerk oder nicht ist nach allen meinen Informationen keine Frage des Baujahres, sondern eine Frage des Kundenwunsches. Die normale Ausführung ist das flache, das hohe Landewerk ist Sonderausstattung. Wobei es natürlich stimmt, dass viele institutionelle Kunden das hohe Landewerk haben, was sich bei den zu erwartenden Außenlandungen auf unbefestigtem Grund sicherlich auch clever ist. Das Landewerk scheint auch nicht die Position des Landescheinwerfers zu bestimmen. Es gibt das hohe Kufengestell auch in Kombination mit der "Nasenleuchte", so fliegt es z.B. die Bundeswehr (Bild). Es gibt ebenfallls die Kombination niedriges Landewerk und Scheinwerfer an der Kufe, so wie hier oder hier beispielsweise. Die Version "festlich geschmückter Tannenbaum" gibt es auch: Bild. Was ich in der Tat noch nicht gefunden habe ist die Kombination aus niedrigem Landewerk, Scheinwerfer an der Kufe und kein Nasenerker - wie bei meiner D-HVWA halt. Zumindest technisch gesehen dürfte aber nichts dagegen sprechen, selbst wenn es kein Vorbild dazu gibt. Ich recherchiere weiter. :D

Den ausklappbaren Scheinwerfer scheinen sie alle zu haben, jedenfalls habe ich noch kein Bild einer EC135-Unterseite ohne gesehen, egal welche Kufen. Interessanterweise kann die Position zwischen links (Bild) und rechts (Bild) wechseln, warum auch immer. Meiner hat diesen Scheinwerfer übrigens auch, Peddingshaus-Decals sei Dank. Ist halt nur gerade eingeklappt. :lol:
Ralf Schulz hat geschrieben:
Für den Scheibenwischer hatte ich zufällig noch einen von einem Herpa Bus übrig, der musste nur wenig angepasst werden, die Krümmung der Front des Helis ist da auch nicht so groß wie bei der BO, das ist also kein sonderliches Problem. Ein Ätzteil könnte aber tatsächlich noch besser sein. Demnächst brauche ich allerdings ein paar Wischer mehr, da muss ich mir auch was einfallen lassen (vielleicht was aus Drähten oder Stücken gezogener Gießästen zusammen geknobelt...).
Solltest Du den Scheibenwischer zufällig nicht brauchen... ich hätte da eine Idee, wo er verwendet würde.
Ralf Schulz hat geschrieben:
Die BO 105 von Roco ist ein schönes und sehr gelungenes Modell, hat aber den klitzekleinen Nachteil, dass es auch (wie Roskopf) die hurze Version darstellt. Der erste offizielle ADAC Heli war so einer, diverse Länderpolizeien benutzten den kurzen. Ansonsten wurde dann für RTHs fast ausschließlich die verlängerte Version eingesetzt. Deshalb sind leider nahezu alle RTHs auf BO 105 in H0 falsch.
Da sowohl Roco als auch Roskopf ihre Schwerpunkt auf Militärmodellen hatten, ist die Wahl der Version ja verständlich, bei der BW gibt es nur die kurzen Bo. Leider ist zumindest Roco bei der Wahl seiner angeblichen Vorbilder für die zivilen Hubschrauber dann nicht mehr sehr wählerisch gewesen. Was ich wiederum überhaupt nicht verstehe ist, warum sie dann beim EC 135 die niedrigen Kufen nachgebildet haben, wo die BW doch die hohen fliegt?!
Ralf Schulz hat geschrieben:
Es fehlen nur noch die weißen Blitzer an den Rumpfseiten und die farbigen Rotorblätterspitzen... :-P
Die Farbe an den Rotoren kommt noch, die Bilder repräsentieren eine Art Zwischenstand. Aber welche weißen Blitzer meinst Du? Die Strobes sitzen direkt neben den Positionsleuchten an den kleinen Seitenflossen. Und zumindest er hier hat auch keine weiteren Lampen.

Übrigens, Dein Christoph sieht gut aus!

Viele Grüße,
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 12.01.2015, 20:57 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Salü Henning,

na ja, die hohen Kufen gab es wohl noch nicht von Anfang an, soweit mir das bekannt ist - aber die Geschichte des EC 135 ist mittlerweile extrem kompliziert (seit kurzem sind auch noch verschiedene Sandfilter dazu gekommen!). Und ja, es gibt/gab in der Tat zig Varianten, wobei ich hier eigentlich nur auf die Bundesdeutschen abgezielt habe, mit den vielen ausländischen Versionen dazu ergibt sich ein absolut unüberschaubares Bild (allein in Amiland... - man nehme da nur mal das Fenster in der Heckklappe, da gibt es bei uns in der Regel nur das linke oder gar keines, die Amis haben sogar schon mal in beiden Klappen ein Fenster...). Aber was den unteren Scheinwerfer angeht, muss ich wohl einen Irrtum eingestehen, den unteren gab es wohl wirklich auch von Beginn an. Wobei es allerdings schon mal tatsächlich vorkommen kann, das zumindest zeitweise noch keiner da ist: Wohl ein Muster EC 135 http://www.helionline.net/photogallery/ ... +0897.html und dann ein noch nagelneuer, noch nicht voll ausgestatteter aus Bajuwarien http://www.airplane-pictures.net/photo/ ... ll-models/ . ;-)
Den Scheinwerfer rechts unten (direkt im Rumpf) war allerdings wirklich die ursprüngliche Version, der andere ist neuer und in ein anderes Bauteil gesetzt - was auch immer da der genaue (technische) Unterschied ist.
Dass ich den aber überhaupt als früher mal nicht gegeben erachtet hatte, lag an den alten Bildern, die man heute nicht mehr finden kann, irgendwie war der da nie zu sehen (und was man nicht sehen kann, gibt es logischerweise auch nicht... :roll: :oops: :mrgreen: ).
Nichtsdestotrotz, "Nasenscheinwerfer" und Radarnase schließen sich wenigstens definitiv aus, denn die beiden Teile würden sich überlappen (wenigstens eine "mögliche" Version weniger! :mrgreen: ).

Roco hat übrigens seinen EC dem ersten offiziellen Vorführmodell nachempfunden, deshalb das niedrige Gestell. Über die Unterschiede zu späteren Vorbildern wurde wohl nicht genug nachgedacht. Andererseits fehlen ja sämtliche Navigationslichter, das ermöglicht da wiederum alle möglichen Versionen (auch wenn das wohl kaum die Intention von Roco gewesen sein dürfte :-P ).

Henning Wessel hat geschrieben:
Aber welche weißen Blitzer meinst Du? Die Strobes sitzen direkt neben den Positionsleuchten an den kleinen Seitenflossen. Und zumindest er hier hat auch keine weiteren Lampen.
Tja, da habe ich übrigens tatsächlich ein kleines Problem: Ich konnte bis heute nicht heraus finden, wie diese (mittlerweile überarbeiteten) Positionsleuchten an den Stabilisatoren genau aussehen und was sie tatsächlich beinhalten. Für einige Zeit waren da nur das rote bzw. grüne Licht, mehr habe ich bei den aktuellen auch nie sehen können, obwohl da ja noch was zu sein scheint. Aber ich kenne keine gute Nahaufnahme, die das genauer zeigt. Ich wüsste aber nicht, dass da noch ein weißer Blitzer sitzt, der ist auch beim von Dir verlinktem BW Heli an den Rumpfseiten (der kleine silberne "Knubbel" - beim Bayerischen Pol Heli im Bild vorhin sitzt der zwischen dem "L" und dem "I"! ;-) Es gibt aber (im Ausland) tatsächlich auch reichlich EC 135 ohne die weißen Blitzer, die Amis verzichten sehr gern drauf, aber auch andere. Hier ein schönes finnisches Beispiel, das vielleicht sogar noch für Dich Ideen für eine mögliche Ergänzung der Beklebung abgeben könnte 8) : http://www.helionline.net/567-358457-66 ... C+135.html + http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... 284%29.JPG .

So, aber bevor das zu sehr in einem Vorbildthread ausartet (gleich gibt es noch Haue vom Chef :roll: ), überlasse ich Dich erst mal wieder Deinem Modell.
Dann bis zu den nächsten Bildern von Dir! ^^

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 20.01.2015, 22:25 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
So, kleines schnelles Update zwischendurch:

Die Seitenblitzer sind jetzt nachgerüstet (ich muss gestehen, dass ich die auf den Bildern immer für Auftritte gehalten habe :oops: ), und gelbe Markierungen an den Rotorblättern gibt's auch. Bleibt noch das Problem mit den Scheibenwischern, da habe ich noch keine passable Lösung. Die von den bei mir vorhandenen Busmodellen sind viel zu mächtig, und die anderen alle zu klein. Wie hast Du das bei Deinem Christoph gemacht, Ralf?
Ralf Schulz hat geschrieben:
Ich konnte bis heute nicht heraus finden, wie diese (mittlerweile überarbeiteten) Positionsleuchten an den Stabilisatoren genau aussehen und was sie tatsächlich beinhalten. Für einige Zeit waren da nur das rote bzw. grüne Licht, mehr habe ich bei den aktuellen auch nie sehen können, obwohl da ja noch was zu sein scheint. Aber ich kenne keine gute Nahaufnahme, die das genauer zeigt.

Hilft die Aufnahme vielleicht weiter? :arrow: Link

Neue Fotos kommen. Irgendwann... :roll:

Viele Grüße,
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 21.01.2015, 13:31 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Hallo Henning,,

wow, das nenne ich eine Großaufnahme der Positionsleuchte! :shock: Vielen Dank! :D (Hab' die Seite des Fotografen da mal weiter durchforstet, da gibt es ja sehr viele sagenhafte Fotos!)
Nichtsdestotrotz gibt es da ein Problem: Ich habe noch nie an dieser Stelle weißes Licht/Blitzer gesehen, auf keinem einzigen Foto, das alle Lichter drauf hat (z.B. http://www.rth.info/fdm/img/aspiranten/fdmInSpe.236.jpg ). Schätze, ich sollte mich doch noch mal bei Helionline im Forum anmelden und fragen. Die wollten ja schon mal vor Jahren ein beleuchtetes H0 Modell sehen, damals war ich aber noch weit davon entfernt (und diese "scheinbare" Leuchte gab es damals ohnehin noch gar nicht). Es könnte natürlich sein, das das ein "Standardbauteil" geworden ist, das in anderen Ländern dann den weißen Blitzer enthält, der da nicht auf den Rumpfseiten aufgesetzt ist (wie gesagt, z.B. die Amis haben die Rumpfblitzer vergleichsweise selten dran). Wäre mal interessant heraus zu finden...

Tja, die Scheibenwischer: Ich hatte zufällig wie gesagt noch einen Satz über, müssten von einem Herpa SÜ 240 stammen (hier mal eine "silberne Ansicht", da kann man die besser erkennen); ein wenig musste ich natürlich noch dran rum "schrauben", sind von der Grüße her vielleicht nicht 100%ig ideal, aber das doppelte Gestänge war halt schon da, sehr praktisch.
Vielleicht helfen Dir diese Aufnahmen:
Bild Bild

Beim nächsten Mal muss ich die aber selber bauen, genaueres muss ich mir da auch noch überlegen...

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 01.02.2015, 15:07 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
Moin,

nun sind ein weiteres Mal neue Bilder des Hubschraubers zu sehen. Jetzt mit gelben Rotorspitzen, hoffentlich allen Positionslichtern und (selbstgebauten) Scheibenwischern. Ich danke Dir, Ralf, für die vielen Kommentare und Ratschläge!

Gruß,
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 01.02.2015, 16:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Salü Henning,

ja, sieht sehr schön aus, die Ergänzungen haben sich doch wirklich gelohnt. 8)

Kann es aber sein, dass oben ein Bild doppelt ist und dafür eine Absicht fehlt? Was mir jetzt persönlich fehlt, ist eine Frontalansicht allein schon wegen des Scheibenwischers, (schräg) von der Seite sieht der richtig gelungen aus. :-D

Es freut mich, wenn ich helfen konnte. ^^

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 02.02.2015, 21:46 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
Hallo Ralf,

natürlich hast Du recht, ein Bild war doppelt. Jetzt ist es das nicht mehr. Und eine Nahaufnahme der Scheibenwischer habe ich auch gemacht:

Bild

Viele Grüße,
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 03.02.2015, 02:15 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Vielen Dank, Henning. :-D
Im Prinzip recht ähnlich plane ich auch bei mir die nächsten Wischer, da ich keine Bus-Wischer mehr habe.
Kann es aber sein, dass Du zwei Einzelwischer gebaut hast? Das wäre wohl falsch, ich kenne nur EC 135 mit einem einzigen Wischer, der über zwei Arme bewegt wird, die oben über Gelenke am Wischblatt verbunden sind (eben genau wie bei einem Bus). Siehe auch http://data3.primeportal.net/hangar/han ... _of_39.jpg - das Wischblatt liegt genau auf der Kanzelmitte. ;-)
Sei's drum...

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 05.02.2015, 01:24 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
Mensch Ralf, Du hast aber auch einen ekelhaft guten Blick für's Detail :wink: Da muss ich mir wohl nochmal was abgucken. Aber natürlich habe ich gleich nachgebessert, sollte jetzt hoffentlich dichter am Original sein:
Bild
Ganz nebenbei: In "Feuerwehr & Modell" Spezial zu Niedersachsen habe ich einen Bericht über den Flugdienst gefunden. Damals (1989?) kalkulierten sie die Einsatzstunde einer Cessna 172 mit 200 DM, die eines Hubschraubers mit 3000 DM. Ich weiß nicht, welches Hubschraubermuster da als Vergleich diente, aber ich glaube, meine Story zur D-HVWA war gar nicht sooo abwegig...

Viele Grüße,
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 05.02.2015, 02:44 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Henning Wessel hat geschrieben:
(...) Ich weiß nicht, welches Hubschraubermuster da als Vergleich diente, aber ich glaube, meine Story zur D-HVWA war gar nicht sooo abwegig...
Nö, die Überlegung dürfte es hier und da bestimmt schon öfters gegeben haben, passt also zu Deinem Modell durchaus.
Interessant, 200 DM finde ich ja geradezu human, hätte ich für damals schon teurer erachtet. Aber die Kosten für einen Heli (sind wohl durchschnittlich gerechnet) sind schon 'ne deutlich andere Hausnummer, das ist schon heftig! :shock: Und daran hat sich bis heute nichts geändert.

Was den Blick (der in letzter Zeit durchaus etwas zu schwächeln scheint) fürs Detail angeht, der ist notgedrungen Pflicht: Wenn ich schon keine "Vollumbauten" mache wie viele geniale Leute hier im Forum, muss ich mich wenigstens versuchen, an anderer Stelle zu punkten. :P Und mit dem EC 135 hatte ich mich halt einige Zeit mal intensiv beschäftigt; zur Zeit muss ich da allerdings tüchtig "updaten", denn an diesem Heli hat sich einiges getan in den letzten paar Jahren.

Tja, der Wischer - ich getraue es mich kaum zu sagen bzw. zu schreiben: "dichter dran", ja - aber immer noch knapp daneben. :oops:
Das mag alles nun etwas kleinlich klingen, aber ich erwähne es der Vollständigkeit halber. Vermutlich hast Du Dich an diesem Foto (oder dem dort nachfolgenden) orientiert. Da bist Du in eine optische Falle getappt, dieser Blickwinkel ist aber auch fies - schön, aber fies! Schaue Dir mal dieses Bild an, da wirst Du erkennen, dass die Verbindungsstrebe der zwei Arme weiter unten sitzt, in der Mitte des Wischblattes - siehe auch z.B. Parallelogrammwischer, das ist die gleiche Art Wischer.
Aber man muss jetzt auch nicht päpstlicher als der Papst sein, eine neuerliche Korrektur könnte vielleicht mehr Schaden anrichten als Nutzen und das hier fällt ja eh keinem auf... ;-)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Flugdienst Löwenstadt
BeitragVerfasst: 05.02.2015, 23:45 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
Ralf Schulz hat geschrieben:
Interessant, 200 DM finde ich ja geradezu human, hätte ich für damals schon teurer erachtet. Aber die Kosten für einen Heli (sind wohl durchschnittlich gerechnet) sind schon 'ne deutlich andere Hausnummer, das ist schon heftig! :shock: Und daran hat sich bis heute nichts geändert.
Ich vermute, für heute könnte man die DM einfach nur durch € ersetzen...

Was den Scheibenwischer angeht hätte ich vielleicht mal beide Bilder nebeneinander legen müssen. :oops: Jedes für sich war Vorlage für meine Konstruktionen, aber erst zusammen ergeben sie Sinn.... Im Original habe ich das Dingens leider noch nie gesehen. Da der Scheibenwischer aber gut zugänglich ist, werde ich mich auch an einer weiteren Nachbesserung versuchen. Denn
Ralf Schulz hat geschrieben:
... und das hier fällt ja eh keinem auf... ;-)
stimmt ja nicht. Ich weiß es, und Du weißt es. Das sind dann schon zwei, und damit Grund genug! :D

Foto folgt!

Viele Grüße,
Henning


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de