Aktuelle Zeit: 18.11.2018, 02:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 02.07.2013, 21:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2007, 10:43
Beiträge: 4033
Hallo Erik,

deine Feuerwehr Allenstedt macht sich... Die NG Baustellen sehen gut aus! Das Straßen-TLF gab es Frankenburg auch mal! Ist noch hier im Forum: viewtopic.php?f=103&t=1107

Viel Erfolg weiterhin, gucke gerne immer wieder mal rein!

Grüße
Uli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 10.08.2013, 22:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 246
Beim Straßen-TLF muß ich Dich leider enttäuschen: genau wie der RW2 wird das noch höhergelegt und allradgetrieben.

Unterdessen ein weiterer kleiner Ausflug in die 50er Jahre gefällig?

Für die zahlreichen Neubaugebiete, restlichen Kriegsruinen und ähnliche Unwegsamkeiten wurde in Allenstedt 1954 auch ein allradgetriebener Löschzug beschafft. Im Gegensatz zur späteren Praxis, bei der nur die TLF und später auch die LF Allradantrieb bekamen, wurde hier allerdings auch die DL geländegängig. Daß man sich aus Kostengründen für einen altbrauchbaren 22-m-Leiterpark entschlossen hatte, wurde schon bald als Fehlentscheidung begriffen. Trotzdem lief Allenstedts einzige Allradleiter eben wegen dieses Alleinstellungsmerkmals noch bis in die späten 70er. Hier aber im Ablieferungszustand:

Bild Bild

Der Umbau aus Preiser-Fahrgestell und Brekina-Heckaufbauten ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern kam so aus der Bucht. Brekinas uralter, klobiger Metz-Leiterpark mußte allerdings weichen und wurde durch den der Roco-SDL ersetzt. Zur Verbesserung der Geländegängigkeit habe ich das Fahrzeug aber noch ein bißchen gekürzt. Die Peilstangen aus 0,3er Draht haben inzwischen auch weiße Kugeln am Ende erhalten, und dafür, daß das Auto beim Fototermin noch Rußspuren an der linken Seite hatte, wurde der Maschinist bereits vor den Chef zitiert :oops: :mrgreen:

Kritik ist wie immer willkommen, aber über Lob freu ich mich natürlich auch :wink:

Liebe Grüße, Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 11.08.2013, 09:03 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2007, 21:26
Beiträge: 3199
Hallo Erik,

wirklich interessante und seltene Kreationen zeigst du hier. Sauber umgesetzt sind eben diese auch. Dafür Daumen hoch.
Die Magirus-Allrad-DL gefällt mir besonders gut. Wirkt bullig. Die Geschichte dazu ist ebenfalls gut. Weiter so. Ich bleibe dran.

:D

_________________
Ich krich gleich Locken!

http://www.graefenburg.de.tl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 11.08.2013, 16:25 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2008, 20:31
Beiträge: 352
Hallo Ermel,

mir gefallen sowohl Geschichte als auch Modell ebenfalls sehr gut! (Und Provisorien halten tatsächlich oft am längsten... 8) )

Viele Grüße
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 15.08.2013, 08:39 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2007, 11:50
Beiträge: 1532
Hallo Erik,

die DL 22 in Allrad Version kommt gut rüber, könnte ich mir für meinen Fahrzeugpark auch (noch) vorstellen,
Komponenten sind vorhanden 8)

Bin schon auf TLF und LF aus dieser Epoche gespannt.

_________________
Grüße aus Hochfranken
Jochen

Aus Fehlern lernt man, aber man muss nicht jeden Fehler selber machen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 23.08.2013, 15:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 246
Wieder mal nur "work in progress":

Bild

Wie man sieht, ein "langweiliges" Preiser/Bastian-TLF 15. Wieder auf Basis eines zusammengebaut günstig ersteigerten Modells, daher nicht ohne leichte Unsauberkeiten ("daher", jaja, willkommene Ausrede, nix weiter ist das). Geändert bis jetzt: Stege der Dreiecksfenster entfernt, Blaulichter durch blaue Dachscheinwerfer ersetzt, gepinselt. Es fehlen noch Zierleisten, Kleinteile und viele weitere Pinseleien -- und der endgültige, dann gerade und fluchtende Zusammenbau, momentan ist das nur eine zusammengestellte Selbst-Motivationshilfe.

Hat jemand ne Idee, was man da noch aufs Dach packen könnte? Nur Steckleitern und Reserverad sieht so leer aus.

Der Käfer ist übrigens ein angefangener, kompromißbehafteter Brekina-Umbau. Soll mal ein '57er werden, für einen Kumpel. Der steht nur da, weil er so schön zu den Rundhaubern paßt. :mrgreen:

Das passende LF ist auch schon in der Planung. Das wird aber ein bißchen aufwendiger. Mehr dazu demnächst ...

Achja, noch ne Frage: paßt der Aufbau des Preiser-Eckhauber-SW 2000 in diese Epoche, oder wäre das als Rundhauber 1954 ein Stilbruch?

Liebe Grüße, Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 23.08.2013, 15:44 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2007, 21:26
Beiträge: 3199
Hallo Erik,

auf das Dach des TLF würde ich ein Schaumrohr platzieren. Kann man prima aus entsprechenden Aderendhülsen bauen. Aber die Ladungssicherung nicht vergessen. :D

_________________
Ich krich gleich Locken!

http://www.graefenburg.de.tl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 09.05.2015, 19:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 246
Nachdem Jürgen mich im Nachbarforum dran erinnert hat, daß ich ja "auch Feuerwehr kann", belebe ich mal diesen untoten Thread hier mit ein wenig Farbe. Silberner und schwarzer, um genau zu sein. Beide fanden ihren Weg auf Preisers neuen KW 16 (und, damit er nicht so alleine ist, für seinen plötzlich "kleinen" Bruder, einen montiert gekauften RW3 aus der Bastelkiste): Fenstergummis (und gekürzte Scheibenwischer), glänzend schwarzer und alufarbener Lack auf den entsprechenden Baugruppen, elfenbeinfarbene Lenkräder und beim KW aus Geschmacksgründen schwarze statt rote Luftfilter-"Pötte".

Bild

Ein weiteres Feuerwehrauto ist auch schon vom Lackierer wieder da, muß aber wegen Reklamationen an der Lackqualität wohl nochmal hin:

Bild BildBild

Liebe Grüße, Ermel, der sich vornimmt, öfter mal wieder an roten Autos zu frokeln ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 09.05.2015, 20:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16292
Zitat:
Ermel, der sich vornimmt, öfter mal wieder an roten Autos zu frokeln ...
Siehste, genau so war 's gedacht! :wink: :mrgreen:

Sieht immer noch gut aus! :D

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> http://www.nordstadt-forum.info/viewtop ... 47#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 31.08.2017, 23:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 246
Nach dem, nein, eigentlich neben dem kleinen Ausflug nach Sackbachweiler geht es auch in Allenstedt langsam weiter.

Was kaum jemand weiß: noch vor dem szeneweit bekannten Büssing 8000 S 13 Rüstkranwagen für Frankfurt/Main wurde in Allenstedt ein ganz ähnliches Fahrzeug beschafft, nur mit Truppkabine und der älteren Hauben- und Motorversion der Baujahre 1950-52. Hier im Karosseriebau, der Geräteaufbau ist allerdings schon mattrot grundiert:

Bild Bild Bild

Die Zutaten bisher: Ein Fahrgestell vom Büssing 8000 S 13 von Brekina, auf den Achsstand des älteren Vorbilds von 5350 mm gekürzt; eine Kabine ebenjenes Vorbilds vom Wiking Büssing 8000, im Kotflügelbereich auf die korrekt größeren Brekina-Kotflügel angepaßt und an der Rückwand verlängert; und ein Aufbau nebst Kran vom Märklin Büssing-NAG 650 RKW, der als solcher kein Vorbild hat. Meiner zwar auch nicht, aber zumindest paßt da im Gegensatz zu Märklins Vorkriegs-Laster das Baujahr zum Aufbau ... :mrgreen:

Bisher aufwendigster Teil war natürlich die Kabinenverlängerung. Die Wikingkabine (nicht -haube) ist ja ansich leider vorbildfrei, da breiter als die serienmäßige schmale Hütte und schmaler als die meisten von Karosseriebauern aufgebauten breiten Schlafkabinen; eine fiktive Feuerwehr mag aber sowas bestellt haben, damit auch der Trupp samt Ausrüstung reinpaßt. Falls jemand ne Ausrede brauchte -- mir reicht, daß sie mir gefällt :-)

Bild Bild

Der Kranhaken hat natürlich eine Kiste im Kabinendach, wie auch beim Frankfurter Vorbild. Die Allenstedter Wehrmänner fluchen da gern drüber -- jedesmal wenn sie sich den Kopf stoßen :twisted:

Fortsetzung folgt ...

Liebe Grüße, Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 21:09 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:32
Beiträge: 2914
Hallo Erik,

dein Rohbau des RKW sieht schon mal sehr gut aus. Zwar gefällt mir die Variante mit der Staffelkabine (FFM) besser aber das ist Geschmackssache.

Bin jedenfalls auf weitere Bilder sehr gespannt. :D

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 25.10.2017, 15:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 246
Während drüben in Sackbachweiler die Drehleiter bereits bei der Endausrüstung ist und das TLF noch auf Lackierwetter wartet und hier in Allenstedt die schweren Büssing gerade an einer leichten Sinnkrise leiden (geht aber wieder vorbei, denke ich), dachte ich mir, ach komm, noch ein paar Projekte mehr schaden nie :mrgreen:

Auslöser war diesmal, daß ich bemerkt habe, daß meine Magirus-Rundhauber-Allrad-DL 22 nicht wirklich funktional war: der Leiterstuhl kollidierte, wenn man ihn um 180° drehte, mit der Kabine. Das haben sie beim fiktiven Vorbild natürlich früher gemerkt als ich, aber auch dort stand das bei Magirus bestellte Allradchassis mit kurzem TLF-Radstand und Staffelkabine schon in der Werkstatt, um die Drehleiter der einzigen kriegsüberlebenden, dann aber 1949 auf nassem Blaubasalt tragisch verunfallten Allenstedter SDL aufgesetzt zu bekommen.

Vor die Wahl gestellt, das Chassis zu verlängern oder die Kabine zu kürzen, entschied man sich für letzteres und baute die allseitig geschlossene, blechbeplankte "Holzhütte" kurzerhand in ungefähr die klassische Metz-Bauform mit rückwärts gerichteter Bank, geschlossenen Seiten, Dachklappe und offener Rückseite um. "Wer den bestellt hat, gehört echt erschlagen", brummelte der Werkstattmeister Pöplow mehr als einmal in den Bart, während sich seine Säge grausam in nur Wochen zuvor bei Magirus in Ulm sorgsam klarlackiertes Holz fraß.

Nur ungefähr Metz-Bauform wurde es aber deshalb, weil auch die Seitenwände noch im Weg gewesen wären, sowohl beim Einsteigen als auch beim Drehen der Leiter. Ungewöhnliche Probleme erfordern unkonventionelle Lösungen, dachte sich Pöplow, und weil hintere Türen ja nun schon mal da waren, durften sie auch bleiben und bekamen nur neue Verriegelungen oben und unten statt der normalen Schloßfalle in der Mitte -- abgekuckt von den hinteren Laderaumtüren des VW-Transporters, von dem ja schon einige als Krankenwagen in Allenstedt liefen.

Bild

Während das TLF des geländegängigen Löschzuges, wie schon oben gezeigt, der Serienbauform TLF 15/53 entspricht und deswegen bis zur Detaillierung hier nicht weiter interessieren dürfte, habe ich ja schon damals angekündigt, daß das LF ein bißchen aufwendiger werde. Grund ist auch hier die Geländegängigkeit, die man einem lang bauenden LF aus eigener Erfahrung mit einem Büssing-NAG 4500 A (zu dem mehr später ... viel später) kurzerhand absprach. Magirus, nach einem LF 15 auf dem kurzen Radstand befragt, bezeichnete dies nach einer längeren, hitzigen Diskussion als unmöglich.

Das ficht aber einen Allenstedter Feuerwehrchef nicht an. Kurzerhand wurde eben nur wiederum das Chassis mit Kotflügeln und Haube und außerdem die Pumpe geordert, der Teilbausatz zum ortsansässigen Karosseriebaufachbetrieb Semmel verbracht und dort das Unmögliche möglich gemacht:

Bild

"Wenn wir schon nicht in die Länge gehen können," so sprach Semmel weise und strich sich den Bart, "dann müssen wir eben in der Breite alles ausnutzen, was möglich ist." Da traf es sich gut, daß man im Kriege auch einige GLG und KS 25 auf Daimler-Benz 4500 S aufgebaut hatte -- die Konstruktionszeichnungen und Vorrichtungen waren alle noch da, und so stand der demgegenüber natürlich um einen Geräteraum und ein paar Zentimeter der Gruppenkabine gekürzte Aufbau recht schnell auf dem Magirus-Chassis.

Und auch wenn das Fahrzeug natürlich bulliger wirkt als die recht zierlichen Werkskabinen und man bei Semmel noch nicht auf die schlaue Idee gekommen war, den Aufbau zu teilen, um im Geländebetrieb Fahrwerksverwindungen zu ermöglichen, wird das Design doch allgemein als harmonisch empfunden -- zumindest in Allenstedt, was die sonstige Fachwelt meint, wird man hoffentlich hier im Thread lesen können :D

BildBildBild

Abschließend noch ein paar Bilder aller drei Fahrzeuge gemeinsam. Noch ein bißchen spachteln und lackieren, dann gehts los 8) Und wer das Fehlen von Schlauchhaspeln anmerkt: ja, das Thema ist auf der Agenda. Da die Einsatzorte der geländegängigen Wagen meist ohnehin fernab einer geregelten Löschwasserversorgung zu finden sind, ist ein geländegängiger Schlauchkraftwagen, natürlich wiederum ein Magirus-Rundhauber, allerdings längenbedingt mit Truppkabine, bereits bestellt -- der sollte dem sonst drohenden Schlauchmangel nachhaltig abhelfen :mrgreen:

Auf Meinungen und Kritik freut sich: Ermel, grüßend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 25.10.2017, 20:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2007, 11:50
Beiträge: 1532
Hallo Erik,

das LF ist eine geniale Idee und wird zwecks Kopie streng beobachtet.

Nur die Haube tauschen, das hab ich schon mal gemacht, aber dann auch noch den Aufbau kürzen, das gefällt mir fast noch besser 8)

_________________
Grüße aus Hochfranken
Jochen

Aus Fehlern lernt man, aber man muss nicht jeden Fehler selber machen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 13:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 246
Nur ne kleine Fingerübung zwischendurch: das alte Kommandokrad.

Zündapp KS 750 Baujahr 1944

Bild Bild Bild

Entstanden aus einem Preiser-Bausatz der Wehrmachtsausführung. Einzige Änderung außer der Farbgebung: Ich habe statt der beiliegenden "O-Ringe" breitere und grobstolligere Reifen aufgezogen, die aus ausgebohrten Wiking-"Riffelkappen"-Rädern in der kleineren Ausführung (z.B. DKW Universal, Ford 12m, VW Golf 1) entstanden sind.

Bild

Der originale Preiser-Reifen auf dem Reserverad. Ob dieses tatsächlich auf den Seitenwagen kommt oder andere Ausrüstung, habe ich mich noch nicht entschieden. Definitiv kommt aber noch ein großer blauer Scheinwerfer vorn auf den Seitenwagen und eine Sirene auf das vordere Schutzblech. Auch das rote Schlußlichtglas fehlt noch.

Bild

Ein paar Unsauberkeiten müssen dann auch noch weggepinselt werden. Zu meiner Ehrenrettung das abschließende Vergleichsbild: das Dingsi ist wirklich nicht groß ...

Liebe Grüße, Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Allenstedt
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 16:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16292
Aha, das Kind im Manne fährt (wieder) Dreirad! :wink: :lol:

Ermel hat geschrieben:
Nur ne kleine Fingerübung zwischendurch
"Nur" ist gut - und stark untertrieben! :D Dein Mopped sieht mit seiner gepimpten Bereifung einfach nur genial aus!

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> http://www.nordstadt-forum.info/viewtop ... 47#p123747


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de