Aktuelle Zeit: 18.02.2020, 08:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Metz-DL 25 auf MB 322 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 30.12.2018, 15:05 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.04.2013, 16:44
Beiträge: 67
Guten Tag,

ich habe mit einem Neuen Projekt begonnen. Dem Nachbau der Metz DL 25 auf MB 322, die bis zum Jahre 1988 in Dienst in Arolsen war.

Bild Bild Bild
Leider reicht mir das vorhandene Bildmaterial für den Nachbau nicht aus. Daher meine Frage hier in die Runde: Wer hat Infos / Fotos zu baugleichen Drehleitern?

Außerdem beschäftigt mich schon, wie ich den Gerätekoffer hinter dem Fahrerhaus darstelle? Wer hat da Bastel- oder Modelltipps für mich?

Vielen Dank und viele Grüße
Jan Schulze

_________________
Der Kluge bemerkt alles; der Dumme macht zu allem eine Bemerkung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz-DL 25 auf MB 911 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 30.12.2018, 16:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 17236
Das ist ja 'ne merkwürdige Konstruktion! :shock: Und war mir bis jetzt völlig unbekannt! Aber da vertraue ich auf das Schwarmwissen unserer User. :D

Die Länge bzw. die Kürze des Podestes lässt vermuten, dass die Leiter mal eine Staffelkabine hatte - oder dafür vorgesehen war. Da werden wir wohl mal googeln und im Archiv Staub wischen müssen... :wink:

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz DL 25 auf MB 911 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 30.12.2018, 16:49 
Offline
User

Registriert: 30.04.2015, 20:51
Beiträge: 163
andere Vermutung : Das war mal ne Montageleiter, die im zweiten Leben zur Fw kam ? Irgendwie hab ich in Erinnerung, das Montageleitern so Geräteräume hatten ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz DL 25 auf MB 911 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 30.12.2018, 19:29 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2016, 16:49
Beiträge: 179
Peter Pichl hat geschrieben:
andere Vermutung : Das war mal ne Montageleiter, die im zweiten Leben zur Fw kam ? Irgendwie hab ich in Erinnerung, das Montageleitern so Geräteräume hatten ?

Das würde auch die schielenden Blaulichter erklären.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz DL 25 auf MB 911 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 30.12.2018, 20:14 
Offline
User

Registriert: 30.04.2015, 20:51
Beiträge: 163
Vielleicht kann Jan noch Näheres herausfinden ? Voreigentümer ? Lackierung innen (lässt auf den Vornutzer schließen) ? Baujahr ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz-DL 25 auf MB 911 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 30.12.2018, 20:20 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 20:29
Beiträge: 3934
Könnte das die ehemalige Drehleiter der Berufsfeuerwehr Köln sein, die zur Unterhaltung der Telefgrafenleitungen diente? :shock: Kai? :D In einem Buch habe ich auch ein Foto davon....muss ich mal raussuchen.

EDIT: Paulitz, Feuerwehr Raritäten, 1995, Seite 84.
Zitat:
Drehleiter DL 18h von Metz, die 1967 von der BF Köln für Montagezwecke beschafft wurde.
Im Dienst bis 1977. Köln hatte also eine DL 18h auf L 710...

Auch der Aufbau unterscheidet sich etwas... :|

_________________
Et Hätz schlät för Kölle...

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz-DL 25 auf MB 911 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 31.12.2018, 14:45 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.04.2013, 16:44
Beiträge: 67
Hallo,

tatsächlich: die beschriebene DL war im vorigen Leben gewerblich unterwegs und zwar als Leiter einer Fensterputz-Firma - zumindest haben es mir die alten Kameraden heute morgen so berichtet. Das Folgeleben - also nach 1988 - erlebte Sie bei Firma Wegels (Weegels??) mit grünen Punkten auf dem roten Lack - beim Bäume schneiden. Vorm Einsatz bei der FF hatte sie wohl einen Korb, der bei der Feuerwehr nicht eingesetzt werden durfte.
Interessante Entwicklung also. Doch für Fotos haben sie mich noch an einen Kameraden verwiesen, den ich nochmal ansprechen muss....

_________________
Der Kluge bemerkt alles; der Dumme macht zu allem eine Bemerkung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz DL 25 auf MB 911 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 02.01.2019, 22:44 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 19:01
Beiträge: 1021
Peter Pichl hat geschrieben:
andere Vermutung : Das war mal ne Montageleiter, die im zweiten Leben zur Fw kam ? Irgendwie hab ich in Erinnerung, das Montageleitern so Geräteräume hatten ?

Diese Vermutung wird genährt durch die „DLH 18 (H = Holzleiter), Stadtwerke Hamburg, Magirus S3500, Bj. 1955“, die Reinhard Merlau in seinem Rundhauber-Sonderheft auf S. 24 abgebildet hat - hinter der Trupp-Hütte findet sich ein ganz ähnlicher Kasten!

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz-DL 25 auf MB 322 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 03.01.2019, 16:14 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.04.2013, 16:44
Beiträge: 67
Hallo,

vielen Dank für die bisherigen Antworten.
Da ich massive Probleme bei directupload habe, musste ich die Bilder nochmal neu einstellen. Dabei ist mir noch ein entscheidendes Detail aufgefallen - das Grundfahrzeug ist ein MB 322 Kurzhauber und nicht wie ich zunächst gedacht habe, ein 911. Leider hat meine weitere Recherche nichts zu Lackierung im Inneren ergeben. Lediglich habe ich weiter herausgefunden, dass das Baujahr 1951 war und die Umrüstung für die Feuerwehr bei FA. Stützle in Schelklingen durchgeführt wurde. Außerdem habe ich noch diese Bild gefunden:

Bild

VG Jan

_________________
Der Kluge bemerkt alles; der Dumme macht zu allem eine Bemerkung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz-DL 25 auf MB 322 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 07:54 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2007, 14:39
Beiträge: 575
Jan Schulze hat geschrieben:
... habe ich weiter herausgefunden, dass das Baujahr 1951 war ...
DAS halte ich für eine Falschmeldung. Das benutzte Fahrgestell L 322 wurde nämlich erst ab 1959 produziert. Meinst Du evtl. 1961?

Nichtsdestotrotz ist das ein sehr interessantes Fahrzeug, über das ich gerne mehr wüsste und weitere Fotos sehen würde. Warum hat eigentlich nie einer der "üblichen Verdächtigen" (mich eingeschlossen) mal intensiv in den frühen 1980er Jahren in Nordhessen fotografiert?

Schöne Grüße
Klausmartin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz-DL 25 auf MB 322 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 10:37 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 5162
Mal so ganz am Rande: Das mit der Gartenbaufirma Weegels könnte passen, dort hatte man die MB 911 wohl recht gern. In der Bildergalerie auf deren Webseite sind zwei alte, nicht gerade hochqualitative Bilder - allerdings keine Drehleiter auf MB 911 sondern ein Hubsteiger:
http://www.gartenbau-weegels.de/bilder/wdg0406.jpg
http://www.gartenbau-weegels.de/bilder/wdg0407.jpg
Geht zugegeben ein wenig vom Thema weg, könnte aber dennoch im direkten Zusammenhang stehen, wenn die "Umrüstung" durch die FA. Stützle in Schelklingen nämlich vielleicht doch etwas umfangreicher gewesen war... :wink:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz-DL 25 auf MB 322 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 26.12.2019, 14:35 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.04.2013, 16:44
Beiträge: 67
Hallo zusammen,

nun ist einige Zeit in diesem Thema vergangen. Weitere Infos oder Bildmaterial konnte ich leider nicht zusammen tragen, so dass ich mein Modell an Hand der wenigen Fotos nachgebaut habe. Das bedeutete natürlich, dass ich hier und da einige Kompromisse bzw. auch "freihand" gestalten musste. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, auch wenn mir noch ein Paar Details / Decals fehlen.

Zum Modell:
Fahrgestell hat mir ein Brekina Bier-LKW MB 322 geliefert. Der Aufbau ist eine handelsübliche DL, ebenfalls von Brekina. Das Podium haben zwei Wiking DL gestiftet, um zumindest optisch gleiche Türen zu bekommen. Der Gerätekoffer ist aus Plastik-Platten und Plastic-Putty gestellt und rund geschliffen. Insgesamt ist das Modell mit der Spraydose aus dem Baumarkt lackiert.

Nun aber ein paar Fotos:

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Aus der Bau-Phase:
Bild Bild

Ich hoffe, mein erster "Oldie" gefällt.

PS: Die Peilstangen sind mir abhanden gekommen bzw. weiß ich nicht, ob welche beim Urmodell dabei waren. Wer da für mich Tipps hat, immer her damit! :)

_________________
Der Kluge bemerkt alles; der Dumme macht zu allem eine Bemerkung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metz-DL 25 auf MB 322 aus Arolsen
BeitragVerfasst: 26.12.2019, 15:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 17236
Jan hat geschrieben:
Die Peilstangen sind mir abhanden gekommen bzw. weiß ich nicht, ob welche beim Urmodell dabei waren. Wer da für mich Tipps hat, immer her damit!
Kein Problem! :D -> viewtopic.php?f=36&t=15269&hilit=peilstangen

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de