Aktuelle Zeit: 14.08.2018, 12:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 09:32 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:48
Beiträge: 1944
Hallo Jürgen,

die im Museum gezeigten Exponate fallen in eine Epoche, die für mich weniger interessant ist.

Dennoch finde ich deine hier gezeigten Modelle / Modellszenen mehr als genial! Die Umsetzung und Ausführung und auch die Präsentation ist sehr, sehr gelungen!

_________________
Frank Diepers - Rheurdt
„Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 31.03.2018, 17:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 987
Hallo Jürgen,
es ist ja schon alles geschrieben, aber dein Museum bleibt trotzdem beeindruckend.
Besonders die kleinen Szenen rund um die Modelle rund die ganze Sache ab und verleihen ein besonderes Flair.

Jetzt weiß ich auch wer der kleine Junge aus der Szene mit dem "Universal- Löschzug" ist. Mir scheint er hat deutliche Ähnlichkeiten mit einem gewissen J.M. aus F. Auch scheint er seine Gene an diesen weitergegeben zu haben. :roll: :roll:

Nur weiter so und erzähl hier keinem mehr, das du keine Figuren und Dioramen bauen kannst.

Gruß
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 01.04.2018, 19:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16100
Ralf, Guido, Alfons, Frank, Wolfgang: Vielen Dank für eure netten Beiträge! :D

Wolfgang hat geschrieben:
Jetzt weiß ich auch wer der kleine Junge aus der Szene mit dem "Universal- Löschzug" ist. Mir scheint er hat deutliche Ähnlichkeiten mit einem gewissen J.M. aus F. Auch scheint er seine Gene an diesen weitergegeben zu haben.
Es kann sich nur um meinen Großvater mütterlicherseits handeln, seines Zeichens dekorierter Feuerwehrmann in der Steigercompanie meiner nordhessischen Heimatstadt und schon mehrfach erwähnter Stellmachermeister Mehlmann. :mrgreen:

J.M. hat geschrieben:
...das Museumscafé ist gerade im Bau [...] das künftige Café ist eigentlich eine "Bergische Fachwerk-Kate mit Stallanbau"
Nach Plastik-Häuschen von Faller, Kibri, Pola, Vollmer und dem gelaserten "Holzhaus" von Busch bin ich nun erstmals beim Architekturkarton von Joswood gelandet! Wobei mich der Firmenname anfangs etwas irritiert hat, schließlich heißt "wood" ja auch Holz und nicht etwa Pappe... :lol:

Hat man (s.h. ich) sich erst einmal an das ungewohnte Material des lasergeschnittenen, durchgefärbten Kartons gewöhnt, ist der Zusammenbau dieses sinnvoll konstruierten Bausatzes ein großer Spaß! :D

Einzeln eingesetzte Fensterbänke, herrlich ausgelatschte Treppenstufen, super filigrane Fensterläden und ein Türgriff vom Feinsten sind nur ein paar der Features. Leider ist die extreme Detaillierung aber auch Fluch und Segen gleichzeitig: Gerade die Fensterrahmen und Fensterläden sind so empfindlich - im wahrsten Sinne papierdünn -, dass sie schon bei kleinster Berührung irreparabel beschädigt werden. Alle Gefache sind nicht nur mit hellem Karton ausgefüllt sondern als Intarsienarbeit auch eine echte Geduldsprobe :wink: - leider sind einige davon etwas zu klein zugeschnitten. Ansonsten gibt es am Joswood-Bausatz wenig bis gar nichts zu meckern!

Bild Bild

Die auf dem linken Bild neben der Eingangstür fehlenden Fensterläden sind pure Absicht: Hier wird später der Anbau mit den Nebenräumen des Museumscafés platziert - und ich konnte mit den so eingesparten Läden die defekten Exemplare ersetzen. :idea:

Gruß von der Baustelle,
Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 30.05.2018, 13:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16100
Hallo, Freunde der Feuerwehr Nordstadt! :D

Momentan komme ich aus diversen Gründen leider nicht zum Bau von Fahrzeugmodellen - der Film im Kopfkino läuft aber trotzdem weiter. :wink:
Befasse ich mich eben mit dem theoretischen Modellbau! Und so ist mir u.a. ein Lasercut-Bausatz der Firma Noch über den Weg gelaufen: http://pano.noch.de/index.php?sku=66703&logo=true

Daraus ließe sich doch eine geräumige und zweckmäßige, dem Rang und Ansehen des Herrn Branddirektors entsprechende Dienstwohnung stricken. :idea:
Mit Stallung für sein treues Pferd "Pegasus" und den schwarzen Dienstwagen - und selbstverständlich mit einer Tordurchfahrt zu den Wachgebäuden im hinteren Teil des Geländes.

Ideen zur weiteren Ausgestaltung hätte ich noch viele, fast schon zu viele! Vielleicht bin ich ja doch ein Dioramenbauer.... :mrgreen:

Gruß, Jürgen 8)


PS: Und gerade heute Morgen kommt das Paket mit dem Bausatz, sozusagen "just in time"! Ich glaube, das wird gut! :D

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 05.06.2018, 14:36 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 18:02
Beiträge: 3517
Hallo Jürgen,

die "tour virtuelle du musée" ist eine ganz hervorragende Idee und Präsentation! 8)

Gruß, Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 12:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 755
Jürgen hat geschrieben:
Vielleicht bin ich ja doch ein Dioramenbauer.... :mrgreen: [...] Ich glaube, das wird gut! :D
Ersteres würde ich seeeehr begrüßen, von letzterem gehe ich ganz fest aus! :mrgreen:

Vor meinem geistigen Auge erkenne ich auch bereits ein tolles Hof-Ensemble mit all den Requisiten darauf! :idea: Falls Du den Innenhof rein zufällig mit Kopfsteinpflaster aus Silikonformen auslegen möchtest, lass uns gerne mal dazu austauschen... :wink:

Zeitgenössische Grüße,
Alex

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 10:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16100
Moin, Alex, alter Hobbyhistoriker! :wink: Danke für die Motivation des Häuslebauers! :lol:

Der Rohbau der Branddirektoren-Behausung macht gute Fortschritte. Auch diesen Lasercut-Bausatz von Noch kann ich - wie die von Busch und Joswood - nur wärmstens empfehlen. Mir jedenfalls macht er 'ne Menge Spaß! :D Und die Montage am abendlichen Wohnzimmer-Esstisch ist so herrlich unkompliziert: Tübchen Weißleim (der diesem Bausatz sogar beiliegt), ein scharfes Skalpell, eine Cutting-Mat, ein paar Zahnstocher zum zielgenauen Aufbringen des Klebers und evtl. eine Pinzette - that's all!

Vielen Dank auch für Dein Angebot, meine Pflasterarbeiten zu übernehmen! :wink: Ich habe mir allerdings schon den Luxus geleistet, das Kopfsteinpflaster von Juweela zu ordern. Wenn das wider Erwarten nix taugen sollte, komme ich gerne auf Deine Silikonformen zurück. Auch eine entsprechend dimensionierte Vitrine von Trumpeter für die "Chef-Villa" ist schon vorhanden. Später soll noch ein schöner Baum von Silhouette miniNatur dazukommen - je nachdem wieviel Platz rund um die Villa bleibt.

Aber das alles dann auch zu verarbeiten dauert noch etwas.... :mrgreen:


@ Jensemann:
Auch Dir vielen Dank für die netten Worte zum Feuerwehrmuseum Nordstadt! :D

Gruß, Jürgen

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 17:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16100
Da uns allen ja nun leider wieder mehr Zeit zum Basteln bleibt, :( habe ich für die neue Dienstwohnung des Herrn Branddirektors mal einen Termin zur Rohbauabnahme angesetzt. Und siehe da, hochrangige Besucher gaben sich die Ehre - u.a. ein nicht ganz unbekannter Drehleiterfabrikant.... :wink:

Bild

Und sobald ich neuen Holzleim gekauft habe, gehts weiter! :D

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 17:57 
Offline
User

Registriert: 24.04.2007, 21:30
Beiträge: 574
Jürgen Mischur hat geschrieben:
... u.a. ein nicht ganz unbekannter Drehleiterfabrikant.... :wink:

Der wollte bestimmt die Höhe zum Hochpaterre ausmessen um eine passende Drehleiter zu bauen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Es heißt Gebet wenn ich mit Gott rede, aber warum Psychose, wenn Gott mit mir redet?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 19:17 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 755
Stark, diese kleine Szene! :D :idea:

In dieser Figur zeigt sich ja das ganze Können (der ausländischen Zulieferer :wink: ) von Preiser! Nur die Vorsilbe „Dreh-“ bei Drehleiterfabrikant trifft ja eher auf seine Nachfahren zu...

Viele Grüße
Alex

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 19:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16100
Alex hat geschrieben:
Nur die Vorsilbe „Dreh-“ bei Drehleiterfabrikant trifft ja eher auf seine Nachfahren zu.
Okay, es könnte knapp werden mit der Bezeichnung "Drehleiterfabrikant" - grundsätzlich falsch ist es aber nicht: :D

Conrad Dietrich Magirus, geb. 26. September 1824, gest. 26. Juni 1895. Und die erste von Pferden gezogene 25-m-Drehleiter von Magirus kam 1892 auf den Markt. Allerdings hatte er die Leitung seines Unternehmens da längst an seine drei Söhne übergeben. :wink:

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 01.07.2018, 10:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16100
Um den Haushalt des Herrn Branddirektors und das leibliche Wohlergehen seiner fünfköpfigen Familie kümmert sich die Stütze der Hausfrau - nennen wir sie der Einfachheit halber Minna. :D Die treue Seele bewohnt die kleine Dachmansarde und erholt sich in ihrer knappen Freizeit auf dem zum Hof gelegenen Balkon.

Bild Bild

Ein hilfsbereiter Mensch (s.h. ich :wink: ) ist gerade dabei, für sie die neuen Blumenkästen zu bepflanzen und ins zweite OG zu schleppen. Die sollen noch heute Abend am hölzernen Balkongeländer aufgehängt werden. Und auf den künftigen Blick über den Innenhof der Hauptfeuerwache ist dieser Mensch (s.h. ich :wink: ) jetzt schon ganz schön neidisch... :mrgreen:

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nordstadt > Das Feuerwehrmuseum und seine Exponate
BeitragVerfasst: 01.07.2018, 14:51 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4621
Das wäre doch die Gelegenheit für eine kleine "Zwischendurch-Leiter-Übung" ("Rettung" und v.a. technische Hilfeleistung). :mrgreen:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jannis Kuppe und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de