Aktuelle Zeit: 18.08.2018, 02:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 10.09.2008, 19:02 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4781
Glück muß man haben 8)

Dann mal ran, wir wollen Ergebnisse sehen :wink: :mrgreen:

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 18.10.2008, 23:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
Weiter gehts: Das Tonnendach des o. g. No-Name-Modells war leider noch nicht so gut geeignet. Mir blieb also nichts anderes übrig, als zwei Wiking-Möbelwagendächer zu zersägen, aneinanderzukleben, zu spachteln, zu schleifen und zu lackieren! :oops:

Dabei ist mir übrigens ein "ungewollter Geniestreich" passiert: Ich hatte das Dach wirklich exaktest verschliffen und war darauf stolz wie Oskar... Dann hab ich es lackiert (grau matt, Grundierung aus der Dose) - und musste nach dem Trocknen leider feststellen, dass man die Schnittkante trotz aufwändigster Schleifarbeiten wieder prima sehen konnte. Mist! Meine Theorie: Die Farbe ist von der Spachtelmasse (da diese "porös" bzw. grobporiger ist als der Kunststoff) irgendwie "aufgesogen" worden. Das konnte so natürlich nicht bleiben. Also wollte ich das ganze Dach wieder vom Lack befreien und habe mit feinstem Schmirgelpapier versucht, die Farbe wieder zu entfernen. Und siehe da: Nach kürzester Zeit hatte ich eine wunderschöne Oberfläche, die - ganz ehrlich - so aussieht, als wäre sie niemals lackiert worden. Und von der Schnittkante ist nun auch nichts mehr zu sehen. Oh mann, da war die Freude groß! :D

Der eigentliche Aufbau wird - wie auf den Bildern zu sehen ist - nunmehr übrigens aus einem Abrollbehälter von Preiser entstehen, und die Trittflächen mit den Staukästen bastle ich ebenso wie beim TLF 32 aus einer Kombination von Preiser- und Brekina-Teilen. Sooo lange dauert es also hoffentlich nicht mehr, bis ich das fertige Modell zeigen kann! :P

BildBildBild

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 18.10.2008, 23:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2007, 10:43
Beiträge: 4020
Hallo Harald,
wie schon am Do in Du gesagt: Sieht echt gut aus, würde nur den Aufbau nicht ganz so hoch machen, aber nur mein Geschmack, daher .....
Ansonsten ein schönes Teil, und das Dach sieht aus, als wäre es so von der Serie! Naja, und ob man die das llllllllaaaaccckkk.... :roll: verzeiht, das sei dahingestellt! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Grüße Uli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 19.10.2008, 00:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4781
Mir gefällt das Fahrzeug, wie es ist.
Und Dächer geb' ich demnächst in Auftrag :shock:

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 19.10.2008, 00:47 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 729
Hallo,

Harald Karutz hat geschrieben:
Dann hab ich es lackiert (grau matt, Grundierung aus der Dose) - und musste nach dem Trocknen leider feststellen, dass man die Schnittkante trotz aufwändigster Schleifarbeiten wieder prima sehen konnte. Mist! Meine Theorie: Die Farbe ist von der Spachtelmasse (da diese "porös" bzw. grobporiger ist als der Kunststoff) irgendwie "aufgesogen" worden.

Ist mir auch schon passiert, benutze Auto-Grundierung von Motip, die ansonsten super ist - sehr "dünn" und schnell trocknend. Dachte dann zunächst, daß durch die gleichmäßige, graue Grundierung evtl. Mängel beim Spachteln und Schleifen einfach nur deutlich sichtbarer geworden sind, vermute aber inzwischen, daß die Grundierung den Revell-Spachtel eventuell angreift. Sollte vielleicht auch mal den Trick mit dem erneuten Schleifen - ohne vorheriges Spachteln - versuchen.

Das Roh-Modell und der Aufbau sehen weiterhin schon mal sehr vielversprechend aus (wie immer), würde allerdings ebenfalls die Höhe noch etwas reduzieren (der Preiser AB hat ja schon "Stehhöhe", vermutlich wegen des neuen, erhöhten Dachs wirkt das jetzt, zumindest für mich, etwas zu hoch).


Gruß

Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 19.10.2008, 07:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2007, 20:22
Beiträge: 7482
Hallo,

ich finde das Modell schon mal "wohlproportioniert"! Sieht für mich absolut stimmig aus! Der wird bestimmt auch wieder sehr schön.

Gruß
Dirk

PS: Stell doch mal deinen "Geniestreich" unter der Rubrik "Basteltipps" ein! Du bist ja schon kurz drauf eingegangen, aber in dem Thread überliest man es vielleicht. Eventuell kannst du ja noch ein detailliertere Hinweise geben! Welche Spachtelmasse? Welche Körnung für das Schleifpapier?

_________________
"Firefighters - The Bravest of the World!" - "Wer von nichts eine Ahnung hat, kann wenigstens überall mitreden!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 19.10.2008, 11:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
Zitat:
Stell doch mal deinen "Geniestreich" unter der Rubrik "Basteltipps" ein!


Ja, mache ich! :wink:

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 21.10.2008, 21:31 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2007, 23:26
Beiträge: 499
Hallo Harald!

Es ist doch immer wieder faszinierend, wie vielfältig man die guten alten Preiser-Aufbauten verwenden kann.
Schließlich gibt es in TB ja schon einen Taucherwagen mit dem gleichen Aufbau. Nun tausche man das Dach (sieht hier völlig genial aus :shock: :!: ) und das FG, schon steht ein ganz anderes Auto da.
Prima! :D

Gruß, Clemens

_________________
Es kommt nur darauf an, was man daraus macht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 12.02.2014, 21:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
Äh, ja... :?

2008 (!) habe ich damit angefangen, hier mal etwas zu einem GW-W bzw. Taucherwagen auf MB-Kurzhauber-Fahrgestell zu schreiben...

... und fertig ist das Teil immer noch lange nicht! Aber immerhin habe ich mittlerweile die Wandteile zugeschnitten, was sich als deutlich schwieriger und aufwändiger herausgestellt hat als gedacht: Ich wollte nämlich auch an beiden Seiten eine Türe haben - und dies bitte mit schönen, sauberen Gravuren (ohne hinterher irgendwas lackieren zu müssen - Ihr wisst schon...). Also blieb nur die Option, aus zwei Rückwänden des bekannten Preiser-Abrollbehälters die Türen (mit "Spaltmaß") heraus zu schnippeln und dann in die Seitenwände zu implantieren... :P

Dann kam blöderweise noch ein anderes Problem hinzu: Mich hat nämlich gestört (ja, ich weiß...), dass die umlaufende "Zierleiste" in der Aufbaumitte durch die notwendige Kürzung der Seitenwand-Länge an einem Ende bis zur Schnittkante gelaufen ist, während am anderen Ende dann noch ein "freies" Stückchen Wand kam. Gibt es jemanden, der mir noch folgen kann? :roll:

Na, wie auch immer: Insgesamt habe ich vier Abrollbehälter verbraten, damit die Wände so sind, wie sie nun sind. Und... das sieht schonmal ganz gut aus! :P

Von den Schnitten wird man später jedenfalls NICHTS mehr sehen, soviel ist sicher. Hier nur ein erstes Foto der noch nicht zusammengeklebten, sondern nur mit Klebeband in Position gebrachten Einzelteile...

Bild

Es ist bislang nur ein Eierphon-Foto. Mehr kommt, wenn ich dann mal wieder etwas weiter gemacht habe. Leider geht es bei mir alles nicht mehr so schnell wie früher - und das wird sich auch nicht mehr ändern. :?

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 12.02.2014, 23:23 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:21
Beiträge: 2537
WOW! Nix verlernt! :D
Hoffentlich dauert der Rest nicht noch mal sechs Jahre... :roll: :wink: :mrgreen:

_________________
Magirus forever!
http://www.modellfeuerwehr-floriansberg.de/index.HTML


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 13.02.2014, 10:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 18:02
Beiträge: 3518
Hallo Harald,
Harald Karutz hat geschrieben:
2008 (!) habe ich damit angefangen, hier mal etwas zu einem GW-W bzw. Taucherwagen auf MB-Kurzhauber-Fahrgestell zu schreiben...
...egal wie lange es dauert - die Hauptsache ist doch, dass es überhaupt irgendwie und irgendwann weiter geht :!: :wink:

Die Bauteile des GW-W sehen schon einmal klasse aus. Da kann das Modell nur gut werden - egal, wann es soweit ist...

Gruß, Jens


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de