Aktuelle Zeit: 16.08.2018, 22:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 25.01.2018, 05:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
Puh. Da muss ich erst einmal nachdenken! :shock:

Der Vorderwagen ist, wenn ich mich richtig erinnere, vom Preiser-Mannschaftswagen übernommen bzw. abgeschnitten und dann einfach an den "Schäferwagen" angesetzt...

Die Sitzfläche für den Kutscher stammt auf jeden Fall vom Preiser TLF 48/50-5 (das ist eigentlich das "Rüstholz" von der Dachbeladung, nur etwas gekürzt und farblich behandelt...). Der Lattenrost auf dem Boden ist in der Tat von den Eck- und Rundhauber-Bausätzen. Die "Griffe" an den Seiten sind, meine ich, von irgendwelchen Parkbänken (der Fa. Noch?) abgetrennt. Aber, ganz ehrlich: Ich weiß das nicht mehr mit letzter Sicherheit! :?

Eine Heckansicht und Fotos der anderen Sanitätskutschen liefere ich gern - ich bin jetzt aber einige Tage unterwegs, da muss ich also um etwas Geduld bitten! 8)

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 25.01.2018, 11:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16093
Zitat:
...da muss ich also um etwas Geduld bitten!
Kein Problem, Harald! :D

Wir sind doch die "1/87er, die feinmotorisch flinke Elite des Modellbaus", wie der Betreiber des SMT-Forums sich und seine User nennt! :mrgreen:

Vielen Dank für die Info, da kann ich mich schon mal auf die Teilesuche machen!

Viele Grüße, Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 26.01.2018, 16:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4622
Harald Karutz hat geschrieben:
Der Vorderwagen ist, wenn ich mich richtig erinnere, vom Preiser-Mannschaftswagen übernommen bzw. abgeschnitten und dann einfach an den "Schäferwagen" angesetzt...
Ähm, um welche der beiden Sani-Kutschen geht es denn nun?
Ich dachte, die unter dem Gruppenfoto nochmals solo gezeigte. :roll:
Da kann das mit dem Mannschaftswagen nicht stimmen - oder ich bin da beim Mannschaftswagen auf der falschen Spur? Ich hätte ja eher auf eine Droschke gewettet (https://www.hml24.com/yanis42/system/mo ... x670px.jpg , gab/gibt es auch offen <-> Mannschaftswagen https://www.preiser-figuren.de/images/d ... _30427.jpg). Passt übrigens auch nicht zur zweiten Kutsche, sofern die Preiser-Werkfotos stimmen.
Und dann war da noch die Frage mit dem Dachgepäckträger offen, wozu ich auch eine (teilweise) Vermutung hatte...

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 26.01.2018, 21:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
Zitat:
Ich dachte, die unter dem Gruppenfoto nochmals solo gezeigte
So ist es.

Zitat:
Ich hätte ja eher auf eine Droschke gewettet
stimmt auch.

Zitat:
wozu ich auch eine (teilweise) Vermutung hatte
stimmt ebenfalls - und um nun noch die Frage der Farbgebung aufzuklären: Da hat ganz einfach ein Pinsel mit dem entsprechenden Farbton ausgeholfen.

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 26.01.2018, 23:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4622
Harald Karutz hat geschrieben:
Da hat ganz einfach ein Pinsel mit dem entsprechenden Farbton ausgeholfen.
:shock: :shock: :shock:
Das hätte ich mir niiiiie erlaubt, öffentlich zu vermuten bei einem so großen Teil :roll: (insgeheim habe ich es aber trotzdem... :mrgreen: ).
Immerhin gut zu wissen, dass mein detektivischer Spürsinn noch nicht ganz verlorengegangen ist... 8) *die Nase zukneif* wegen Eigenlob

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 00:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
Zitat:
Das hätte ich mir niiiiie erlaubt, öffentlich zu vermuten bei einem so großen Teil


Äh... Deiner Aufmerksamkeit wird nicht entgangen sein, dass die gesamte Kutsche lackiert (und dann ja auch noch gealtert) ist, oder?

Mattschwarz oder mattgrau aus der Dose war - zumindest in Thalburg - auch noch nie ein Problem! Da hat es immer schon die eine oder andere Plane, das eine oder andere Fahrgestell sowie den einen oder anderen Kotflügel gegeben, der entsprechend "bearbeitet" worden ist...

Das (selbst auferlegte) Lackierverbot galt (und theoretisch gilt es ja immer noch, ich bastle nur nicht mehr) stets für rote, gelbe und weiße Karosserieteile: Die sind definitiv nie und nimmer lackiert.

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 01:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4622
So ganz bierernst war meine Anmerkung nicht gemeint. :wink:

Die Alterung habe ich schon bemerkt, aber dann habe ich das Denken offenbar eingestellt: Über das Schwarz des Schäferkarrens habe ich ehrlich gesagt gar nicht nachgedacht (es gibt/gab allein von der Droschke diverse Farbvarianten, warum nicht auch vom Schäferkarren... :roll: ). :oops:

Ich sagte ja beim Spürsinn auch "nicht ganz verloren" - nicht ohne Grund... *hüstel* :roll:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 31.01.2018, 22:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
@ Jürgen: Hast Du den pferdegezogenen Wohnwagen von Artitec (Neuheitenkatalog, S. 4) gesehen? Den werde ich mir bestimmt mal näher anschauen... Vor meinem inneren Auge hat dieses Modell jedenfalls schon ein neues Vorderteil mit Kutscherbock (wie die obige Sanitätskutsche) erhalten, ein etwas anderes Dach und eine andere Farbgebung...

Das ist dann vielleicht so etwas wie eine "Großunfall-Kutsche" - Vorläufer eines "4-Tragen-KTW"? :lol:

Was meinst Du dazu? :P

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 31.01.2018, 23:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16093
Ja, gesehen und vorgemerkt! :D Allerdings wollte ich keine Großkrankenkutsche sondern "nur" Deko draus machen... :wink:

Hier gibts mehr und größere Fotos!

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 04.02.2018, 12:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
@ Jürgen: Was sagst Du denn dazu: http://www.bahnonline.ch/wp/2611/omnibu ... #more-2611?

Ohne den "Dachaufbau" und in anderer Farbgebung? :P

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 04.02.2018, 16:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16093
Hallo, Harald! :D

Zitat:
Was sagst Du denn dazu?
Naja, so ohne Treppe und Dachgarten ganz hübsch anzusehen - meine Begeisterung hält sich bei ca. 300,- € :shock: aber in Grenzen.
Das kann man im Selbstbau sicher auch preiswerter haben, z.B. aus einem Preiser-Fahrgestell und irgendeinem Omnibusaufbau. Muss man mal drüber nachdenken... :wink:

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 04.02.2018, 21:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
Zitat:
meine Begeisterung hält sich bei ca. 300,- € :shock: aber in Grenzen


300,- € :!: :!: :!:

DAS hab ich gar nicht gesehen - und damit ist in der Tat jeder Verweis auf dieses Modell hinfällig. Ich muss mir gerade auch verkneifen, was ich dazu eigentlich am liebsten schreiben wollen würde...

300,- € :!: :!: :!:

Für eine Kutsche! :shock:

Einfach abhaken. Und am besten nicht weiter drüber nachdenken... :|

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 13:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1557
Befügelt von Jürgens musealen Träumen habe ich mir auch noch einmal Gedanken macht. Ergebnis: SO soll eine weitere Thalburger Krankenkutsche irgendwann einmal aussehen:

Bild Bild

Einen passenden "Vorderwagen" (heißt das so?) zu montieren, sollte sich - wie beim "Schäferwagen-Umbau" - doch irgendwie machen lassen. Und dass ausnahmsweise (wieder einmal...) zu schwarzer Sprühfarbe gegriffen werden muss, lässt sich auch verschmerzen... :?

Die Vorstellung von halb verblendeten Fenstern und der Aufschrift "Thalburger Samariterverein" gefällt mir jedenfalls ziemlich gut... Ich glaube, das könnte was werden... :D

Ach so: Teilehinweis: Die Karosserie stammt von Märklin und ist aus Metall! :P

Was meint das geneigte Publikum? Jürgen? Das wäre doch auch etwas für die Kameraden des Samaritervereins aus Nordstadt?

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 14:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:15
Beiträge: 1776
Moin Harald,

Sehr schönes Projekt - bitte auf jeden Fall weiter dran bleiben!!

Wahrscheinlich hatte man es damals noch nicht so mit der Arbeitsschutztechnischen ergonomischen Beladungsweise - aber einfach (und sicher) hat man es sich schon gemacht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rettungsw ... wachen.jpg

noch "etwas" früher gab es auch interessante Varianten..........
https://www.der-domi.de/modellbau-galer ... sport-1890

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 14:12 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 18:02
Beiträge: 3517
Hallo Harald,

auch wenn Kutschen jetzt nicht so mein Fall sind - sehr erfreulich ist, dass du nach langer Zeit scheinbar wieder in Sachen Modellbau aktiv wirst/bist!!! :D

Gutes Gelingen und viele Grüße

Jens


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de