Aktuelle Zeit: 22.09.2020, 06:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Modellen verschiedener Hersteller
BeitragVerfasst: 05.04.2013, 18:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 17484
Schau doch mal zwei Postings über Deinem, da steht bereits (fast) alles! viewtopic.php?p=133966#p133966 8)
Und wenn das nicht hilft, dann musst Du mal genau sagen wo der Schuh drückt! :wink:

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und achtet auf eure Gesundheit!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Modellen verschiedener Hersteller
BeitragVerfasst: 05.04.2013, 18:40 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 21:29
Beiträge: 4059
:oops: :oops: Ich merk schon: Nach der Arbeit erst mal runterkommen...und dann die Suche quälen. Danke für den Tipp :mrgreen:

_________________
Et Hätz schlät för Kölle...

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 16.01.2017, 22:50 
Offline
User

Registriert: 29.12.2009, 17:51
Beiträge: 37
Guten Abend,

wer kann mir Tipps geben, wie ich ein Mercedes-Benz V-Klasse zerlegen kann.

Vielen Dank für Eure Tipps und Infos.

Gruß Uwe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 17.01.2017, 11:14 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 98
Ich meine, es ging bei meiner wie bei den meisten Transportern: Kühlergrill raus, Heckleuchten auch, dann konnte man den auseinander bauen.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 17.01.2017, 12:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 17484
Moin, Uwe! :D

Da hast Du aber Glück, dass ich gerade bei den Vorbereitungen für ein NEF auf dem aktuellen Vito bin! :wink: Es ist tatsächlich wie bei vielen Transportern die richtige Reihenfolge:

- Räder abnehmen
- Hauptscheinwerfer durch die Radkästen nach vorne herausdrücken
- Grill durch die Scheinwerferöffnungen herausdrücken
- Rückleuchten zur Seite (nicht nach hinten!) heraushebeln
- Heckklappe durch die Öffnungen der Rückleuchten leicht abhebeln (da auf der Innenseite zwei Haltenasen sind, die auch noch mit der Inneneinrichtung verklebt sein können)

Wichtig sind schmale, dünne Werkzeuge! Also ein Skalpell, ein sehr feiner Schraubendreher oder - was ich gerne benutze, da ohnehin vorhanden - die Achsen des zu zerlegenden Modells.

Viel Erfolg!

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und achtet auf eure Gesundheit!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 21.01.2017, 15:07 
Offline
User

Registriert: 29.12.2009, 17:51
Beiträge: 37
Hallo Jürgen,

vielen Dank für die Tipps zur Zerlegung des Busch Vito. Ich werde es in den nächsten Tagen so machen.

Es freut mich, das Du einen NEF Vito baust. Ich freue mich schon jetzt auf den Baubericht. Viel Erfolg dabei. Vielleicht kann ich ja noch etwas erfahren und lernen.

Schönes Wochenende und viel Spaß bei den eventuellen Bastelarbeiten.

Gruß Uwe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 21.02.2017, 13:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 17484
Da hier allmählich die ersten MB G von Busch auftauchen und ich gerade mein Modell eines künftigen ELW/VRW/NEF zerlege, kann ich ja auch ruhig mal mitschreiben: :D

  • Außenspiegel und vordere Blinker abnehmen, da sie sonst leicht verloren gehen können
  • Räder abziehen
  • Reserverad nur abhebeln, wenn man sicher ist, dass der leider riesige Kleberfleck :? dahinter irgendwie getarnt werden kann!
  • Auch den Blaulichtbalken nur abhebeln, wenn man die beiden Bohrlöcher später tarnen kann. Die Zapfen sind im Innenraum verklebt
  • Vordere + hintere Stoßstange abziehen
  • Da der Grill unerreichbar für Werkzeug und Fingernägel in Karosserie und Fahrgestell steckt, den Fahrgestellrahmen von hinten nach vorn abhebeln und so lange seitlich hin und her bewegen bis sich der Grill lockert und abziehen lässt
  • Frontscheinwerfer entnehmen
  • Rückleuchten abziehen
  • Bodengruppe mit Inneneinrichtung aus der Karosserie nehmen
  • Karosserie sanft auf Arbeitsfläche klopfen und durch den entstehenden Spalt zw. Karosse und Verglasung diese vorsichtig heraushebeln

Vor uns sollte jetzt eine von allen Anbauteilen befreite Rohkarosserie liegen - fertig zum Abluxen, Umbauen, Verfeinern... :D

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und achtet auf eure Gesundheit!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 22.02.2017, 20:40 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 1099
Vielen Dank, Jürgen! Sehr hilfreich!

Danke,
Alex

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 14.01.2019, 11:31 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:48
Beiträge: 2076
Hallo zusammen,

hat jemand eine Idee, wie man die Riffelblechplatte vom Aufbaudach des Busch TLF auf Unimog U 5023 entfernen kann?

https://www.busch-model.info/000051051.3#

Bisheriges leichtes hebeln und ziehen bringen keinen Erfolg...... :roll:

_________________
Frank Diepers - Rheurdt
„Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 14.01.2019, 12:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 17484
Hallo, Frank! :D

Da ich bei dem Versuch das Riffelblech abzunehmen schon ein Modell mehr oder weniger zersemmelt habe, kann ich Dir folgenden Tipp geben:

Am besten, man fräst von unten die Dachfläche des Aufbaus erst einmal mittig auf (zylindrischer Fräser, Ø ca. 3mm). Aber nur so weit, bis man die silberne Riffelblechplatte sehen kann und versucht dann mit sanftem Druck von unten die Klebestellen zu lösen.

Sollte das nicht gelingen, dann müsstest Du diese Prozedur an den Außenkanten wiederholen - so lange bis die leider großzügig verteilten Kleberflecken endlich nachgeben. Denn die sehen so aus: :?

Bild
Bild

Viel Glück! 8)

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und achtet auf eure Gesundheit!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 14.01.2019, 13:59 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:48
Beiträge: 2076
Danke Jürgen für deine Info´s!

Das sieht aber nach einer etwas größeren Baustelle aus.... :? Und das auch noch bei zwei geplanten Modellen.... :roll:

Da muss ich mal sehen ob ich einen anderen Lösungsweg finde und die Dachplatte erhalte.

_________________
Frank Diepers - Rheurdt
„Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 14.01.2019, 14:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 17484
Mahlzeit, Frank! :D

Da der Busch-Mog ja sowieso noch auf meiner To-do-Liste der Waldbrandlöscher steht, werde ich das o.g. Verfahren nachher gleich mal am lebenden Objekt austesten. Und dann über Erfolg (oder Misserfolg) natürlich hier berichten! Vielleicht kannst Du ja so lange noch was anderes basteln... :wink:

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und achtet auf eure Gesundheit!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 14.01.2019, 15:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 17484
Nächster Versuch, nächster Verlust! :evil:

Nachdem sich eben bei meinem zweiten Busch-TLF schon Aufbau und Bodenplatte auf Grund extremer Klebrigkeit nicht mehr zerstörungsfrei trennen ließen, habe ich wenigstens meine Idee mit dem Auffräsen des Aufbaudachs ohne Rücksicht auf Verluste ausprobieren können. Ab und zu muss man halt Lehrgeld zahlen... :?

Bild

Wenn man tatsächlich die Bodenplatte ohne Beschädigungen aus dem Aufbau herausbekommt, dann - und nur dann! - kann man mit allergrößter (!) Vorsicht versuchen ein paar Löcher von unten zu fräsen. Nach den gerade gemachten Erfahrungen am besten in der Nähe der vier Ecken. Allerdings besteht dann immer noch die Gefahr, dass man beim Herausdrücken der Dachplatte auch noch das Riffelblech beschädigt.

Leider alles ziemlich riskant! :? Oder wie die Fernsehsendung mit Wigald Boning und Bernhard Hoëcker im ZDF hieß:
      Nicht nachmachen!

Und vielen Dank auch an die Firma B. aus V. für den exzessiven Gebrauch von Klebstoff! :evil:

Zerstörende Grüße, Jürgen

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und achtet auf eure Gesundheit!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 07.11.2019, 21:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2007, 10:43
Beiträge: 4207
Moin!

Für die Freunde der Sprinter:

Bild

Das übliche: Der Grill muss zuerst raus!

Mit dem ROT des Sprinters bin ich noch nicht so ganz glücklich! Muss das erst mal bei Tageslicht mit anderen Modellen vergleichen!

VG Uli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Busch-Modellen
BeitragVerfasst: 07.11.2019, 22:48 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2007, 21:40
Beiträge: 1135
Moin,
das rot sieht ja überhaupt nicht nach Feuerwehr aus.

_________________
Lieben Gruß aus Ostfriesland,

Ralf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de