Aktuelle Zeit: 26.09.2018, 11:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 07.05.2018, 08:47 
Offline
User

Registriert: 04.07.2008, 10:25
Beiträge: 194
Guten Morgen zusammen...

Ich habe mal eine Frage an die Hamburg Experten hier im Forum:

Der Brekina KTW (RTW) ist ja auch in Hamburger Version erhältlich... Hat es eigentlich in HH jemals einen von Binz gegeben ???
Meines Wissens nach hatte Hamburg immer nur Fahrzeuge von der Firma Hermann und die hatten ja eine andere Heckpartie...

Gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 07.05.2018, 09:57 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2011, 11:46
Beiträge: 220
Hallo Ingo;

In der Tat hat es in der Beschaffungsserie 1975/77 und vereinzelt 1979 auch RTW mit Binz-Aufbau gegeben.

Der überwiegende Teil jedoch stammte, wie Du schon vermutet hast, von Herrmann/Miesen

Gruß Frank

_________________
chrashtender, alles was rot ist und rollt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 07.05.2018, 10:14 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 778
Moin Ingo,

dass sich Brekina für Binz statt Miesen entschieden hat, ist ja nicht nur aus Hamburger Sicht ärgerlich... :?
Ingo hat geschrieben:
Der Brekina KTW (RTW) ist ja auch in Hamburger Version erhältlich...
Das Sondermodell von Stadt im Modell (hier bereits kurz gezeigt) hat allerdings mE einen anderen Fehler, der leicht behebbar gewesen wäre - nämlich die falsche Blaulicht-Anordnung! Wenn ich es richtig weiß, waren alle Hamburger Binz-KTW mit 1x RKL vorne mittig und 1x RKL mittig am Heck unterwegs. Wenn jemand einen guten Tipp hat, wie man das ohne Lackieren "repariert" bekommt, ist der sehr willkommen...! :wink: Ich hatte bereits an Evergreen-Rundprofile gedacht, um die Löcher zu stopfen?!

Einige Vorbildfotos zu den Hamburger /8-KTWs finden sich übrigens auch in der Internet Movie Car Database (IMCDb.org). Dort findet man auch schöne ausgefallene Varianten, vor allem aus Skandinavien - z.B. diese Drehspiegel-Straßenräumer! :shock:
Zitat:
I never thought they would mount the rotating blue lights on the bumper...
:lol: :roll: :mrgreen:

Viele Grüße aus HH und einen guten Start in die kurze Woche,
Alex

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 07.05.2018, 15:27 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Alex Glawe hat geschrieben:
Wenn jemand einen guten Tipp hat, wie man das ohne Lackieren "repariert" bekommt, ist der sehr willkommen...! :wink: Ich hatte bereits an Evergreen-Rundprofile gedacht, um die Löcher zu stopfen?!
Ich fürchte, dann bin ich nicht gerade sehr willkommen.
Wie war das noch: Das Grundmodell ist aus weißem Kunststoff und dann entsprechend teilweise "rot" lackiert? Dann wäre die Stopfmethode durchaus eine gute Wahl.
Wird aber mit Evergreen trotzdem nicht funktionieren. Erstens wird der Weißton von Haus aus nicht passen, zweitens vergilbt Evergreen sehr schnell, insbesondere an bearbeiteten Oberflächen. Ein brauchbares Ergebnis wird es bestenfalls nur mit demselben weißen Brekina-Kunststoff geben können (wenn man denn an einen Gießast ran käme). Aber ich fürchte, selbst dann wird immer ein sichtbarer Kreis übrig bleiben. Außer vielleicht es würde gelingen, die "Stopfen" mit den Lochrändern sauber zu verschweißen (per Wärme und eben nicht per Kleber - ich habe schon viele Löcher mit Rundmaterial gestopft, meistens mit einer Art Mischmethode "Kleber + angeschmolzenen Stopfen", "unsichtbar" war's am Ende nie).
Ich wage mich mal weit aus dem Fenster: Ohne Lackierung (bei guter Vorarbeit kann eine sehr dünne Farbschicht genügen) wird es nicht möglich sein, die Löcher "unsichtbar" zu verschließen.

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 10.07.2018, 12:18 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2016, 18:16
Beiträge: 272
Tach zusammen,

im Brekina-Neuheitenblatt März/April 2018 wurden ja zwei MB /8 KTW von Falck für den Monat Juli angekündigt, in rot-weiß (13813) und schwarz/weiß (13812).

Die Modelle sollen wohl Anfang August zur Auslieferung kommen...

Gruß
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 10.07.2018, 14:52 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 778
Ich könnte mir übrigens vorstellen, dass viele mit dem Sichtschutz im Patientenraum ähnlich unzufrieden sind wie ich - Oberkante schief, beige Farbe statt meist transparenter Folie etc. :roll: :evil: Hat sich da bereits jemand an Verbesserungen versucht? Ein "Ablux"-Versuch mit Gassner-Lösung ging bei mir schief; ähnliche Chemie dürfte da auch zu ähnlichen Ergebnissen führen...

Mein Gedanke war, ob sich eine neue Verglasung als Tiefziehteil realisieren ließe - zumindest für den Patientenraum?! Das wird doch im Kleinserienbereich auch so gemacht, mit meist sehr gutem Ergebnis. Dann matt-transparentes Klebeband auf 2/3 Höhe als Sichtschutz einkleben. Und für die "Fahrerkabine" ließe sich der Starmada-Einsatz ja kürzen und weiterverwenden! :idea:

Any comments welcome! :D

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 10.07.2018, 15:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 236
Ohne einen /8-langhoch zu besitzen: die Patientenraumfenster sind doch komplett plan, oder nicht? Dann kann man die doch einfach mit was Passendem hinterlegen, oder überseh ich da was? Muß es ein einteiliger Einsatz sein? Warum?

Liebe Grüße, Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 10.07.2018, 16:24 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2016, 18:16
Beiträge: 272
Hallo,
da dieser Thread ja nun schon etwas länger geworden ist... - irgendjemand hatte doch mal das Bild eines zerlegten Brekina KTW MB /8 eingestellt. Vielleicht könnte derjenige das Bild ja noch mal hier posten.
Da kann man das doch bestimmt gut sehen.

Alternativ könnte man daraus vielleicht auch einen neuen Thread starten "Basteltipps für /8 KTW...

Viele Grüße
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 10.07.2018, 17:15 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Ach, warum so faul :twisted: , etwas im Thread nach hinten gehen und ziemlich schnell auf Seite 4 den Beitrag von Alex finden: viewtopic.php?p=178406#p178406 :wink:

Sieht zumindest nach einer gebogenen "Seitenscheibenwand" aus, aber das sollte mit der 0,3 mm Fensterplatte von Evergreen oder einer anderen Fensterfolie zu meistern sein.

Alternativ: In wieweit sich die chinesische Farbe in das Fensterglas eingeätzt hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber vielleicht hilft doch schon vorsichtiges Abschleifen (ab 1200er Nassschleifpapier und feiner) und nachfolgendes Polieren?

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 12.07.2018, 23:39 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 778
Ralf hat geschrieben:
Sieht zumindest nach einer gebogenen "Seitenscheibenwand" aus, aber das sollte mit der 0,3 mm Fensterplatte von Evergreen oder einer anderen Fensterfolie zu meistern sein.

Danke, Ralf! Manchmal kommt man schlicht auf die naheliegenden Dinge nicht... Doch wie lassen sich die Evergreen-Sheets einpassen? Mit herkömmlichem Plastikkleber wohl kaum... :?

Ich werde gelegentlich in diese Richtung experimentieren! :idea:

Zudem will ich nicht unerwähnt lassen, dass in der aktuellen MAZ der Teil 1 einer Reportage über die Binz-Werke in 1:1 und 1:87 (!) erschienen ist, die den /8-KTW als „Dreh- und Angelpunkt“ hat!

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 13.07.2018, 00:25 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Salü Alex,

hängt ein wenig vom Kunststoff der Chinesen ab, bei Starmada kenne ich mich nicht aus. Die klaren Evergreen-Platten sind jedenfalls für den üblichen Plastikkleber geeignet (*), Fensterfolien aus z.B. Herpa-Schachteln natürlich nicht. Im Zweifelsfall geht aber Sekundenkleber immer, da sollten ein paar kleine Tropfen an den versteckten Stellen reichen. Um ganz sicher zu gehen, empfiehlt sich Sekundenkleber, der nicht ausdampft; ist nicht immer leicht zu finden, der hier sollte aber funktionieren: https://2construct.de/JTL/jtl-shop312/G ... 0g-Flasche (bei eBay ist dieser Anbieter unter dem Namen "heiligehein" zu finden, hier lohnt sich ein Gesamtpreisvergleich zwischen beiden Shops ^^). Ist jetzt übrigens auch nur ein Beispiel, es dürfte noch andere ähnliche Kleber geben (Sekundenkleber für Styropor geeignet...).

Dank der breiten B-Säule und der Trennwand ist das Abtrennen des vorderen Fensterteils sehr einfach (feines Sägeblatt in Proxxon oder Dremel und Co.), es wird aber wohl auch festgeklebt werden müssen. Vermute ich zumindest, vielleicht hält das Teil auch von allein, wenn es direkt hinter der "Trennwand-Schiebeschiene" abgeschnitten wird. Genug Klebeauflage für die Seitenscheiben sollte dann auch noch bleiben.
Einzig bei der Heckscheibe wird es ziemlich eng. Eventuell könnte auch Kontaktkleber an den Scheibenkanten helfen - oder der gute alte Uhu-Alleskleber, an den denkt man heutzutage im Modellbau viel zu wenig... ;-)


(*) Entsprechend abgeklebt lassen die Evergreen-Fenster dann übrigens auch mit Lösungsmittel (Aceton) oder mechanisch mit Schleifmittel "blind" machen.

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 13.07.2018, 10:12 
Offline
User

Registriert: 30.04.2015, 21:51
Beiträge: 116
Zum Fensterkleben nehme ich Pattex Transparent, der zieht zwar reichlich Fäden (also Obacht) aber greift die Glasteile nicht an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2018, 17:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2016, 18:16
Beiträge: 272
ich hatte eigentlich gehofft, daß von Brekina in diesen Tagen noch ein paar Neuheiten kommen...
Weit und breit ist jedoch nichts in Sicht, ich werde meine Hoffnungen auf den MB /8 KTWvon Falck also begraben können...
Brekina lässt halt viel in China fertigen...

Gruß
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 13.08.2018, 18:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2008, 16:11
Beiträge: 633
Jens Schumacher hat geschrieben:
ich werde meine Hoffnungen auf den MB /8 KTWvon Falck also begraben können
Ich denke nicht, dass Du die begraben musst ... bislang hat Brekina eigentlich immer alles geliefert, was auch angekündigt war. Und ob die jetzt heute, morgen oder erst übermorgen kommen ist doch letztlich egal ...

_________________
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de/
http://www.facebook.com/voss.tobias
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MB /8-KTW "lang/hoch" von Brekina
BeitragVerfasst: 12.09.2018, 11:05 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2016, 18:16
Beiträge: 272
Moin,
Tobias hatte recht, Brekina hat den /8 KTW in der Falck-Version ausgeliefert.

Mein vorbestelltes Exemplar habe ich heute bei meinem Händler abgeholt und sofort steht ein Presse-Termin an:

Als Erstes fällt mir positiv auf, daß die Blaulichter gerade montiert sind und nicht schief sitzen!
Der Kunststoff der Karosserie scheint in "tagesleuchtfarbe(?)" gespritzt zu sein, jedenfalls sind die Türen von innen rot. Die weißen Flächen des Modells scheinen also lackiert zu sein sein.
Auf eine rote Karosserie-Grundfarbe deuten m. E. auch die bei dem "von vorne Foto" ersichtlichen Punkte in den transparenten Scheinwerfereinsätzen hin.
Was mir persönlich gut gefällt, ist die Nachbildung des silbernern Firmenemblems auf der Karosserieverlängerung hinter den Türen. Wenn ich mich recht erinnere, ist das sogar vorbildgerecht, viele Falck-Fahrzeuge hatten früher dieses Firmenemblem, welches sogar erhaben ausgeführt war.

Zu der 2. Falck-Version in schwarz kann ich leider nichts sagen, mein Händler hatte das oben beschriebene Modell für mich bestellt.

Viel Spaß mit den Bildern
Jens

Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de