Aktuelle Zeit: 19.04.2019, 14:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ulrichs Bundeswehrfeuerwehr
BeitragVerfasst: 02.11.2018, 22:06 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 2048
Hallo zusammen,

danke für euer Lob zu dem "Wölfchen". Das Problem bei den Blaulichtschutzbügeln sind nicht die U-förmigen Hauptbügel. Die Schwierigkeiten beginnen, wenn man die Querstreben befestigen will, da man sie stumpf gegen die Hauptbügel einkleben muss. Bei einer Drahtstärke von 0,2mm bleibt da herzlich wenig Klebefläche. Soll das Ganze dann halten, braucht man schon einen kleinen Tropfen Sekundenkleber. Und diese "Versteifung" sieht man nach dem Lackieren. Vorheriges Verschleifen hält diese fragile Konstruktion auch nicht aus. Hier passende Ätzteile kenne ich nicht und einen "after market" wie z. B. bei Flugzeugbausätzen größeren Maßstabs hat sich in unserem Hobby wohl noch nicht etabliert 8) .

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ulrichs Bundeswehrfeuerwehr
BeitragVerfasst: 03.11.2018, 10:46 
Offline
User

Registriert: 11.10.2014, 17:30
Beiträge: 303
Hallo Ulrich,

den Kummer mit den Astabweisern habe ich schon lange.Deshalb sollte es ja auch keine Kritik sein, sondern mehr eine Anregung es vielleicht besser zu gestalten.
Mein Vorschlag wäre vielleicht mal, sich nach Leiterteile aus Metall bzw. Äzteilen (Modellbootsbau) umzuschauen. :roll: :roll: Die kann man gut mit einer Flachzange / Rundzange biegen. :!: :!:

Gruß
Norbert (No-Wee Chemie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ulrichs Bundeswehrfeuerwehr
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 07:38 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 18:02
Beiträge: 3709
Hallo Ulrich,

da zeigst du zum einen eine Menge Probleme zu diesem Modell auf und schreibst im nächsten Satz "Kopfstützen und Anhaltestab"...
Ich werde verrückt! :wink:

Einmal mehr ein ganz erstklassiges Modell aus deiner Werkstatt. Und weil es ein G ist, gefällt es mir gleich doppelt gut!

Beste Grüße

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ulrichs Bundeswehrfeuerwehr
BeitragVerfasst: 14.04.2019, 21:17 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 2048
Hallo,

da ich nun endlich wieder mehr Zeit zum Modelbau habe, soll es jetzt mit der Bundeswehrfeuerwehr weiter gehen, und zwar mit einem Modell des FlKfz 3800/400 auf Fahrgestell Magirus-Deutz 178D15A und Aufbau von Bachert. Den entsprechenden Bausatz von MEK hatte ich bestimmt schon zwanzig Jahre ungebaut liegen. Später kam von Kibri der Plastikbausatz heraus, den ich mir dann auch zugelegt habe. Mit dem Geräteaufbau von Kibri war ich sehr zufrieden, das Magirus-Fahrerhaus dagegen finde ich nicht gelungen. Die vorderen Kotflügel sind zu weit nach oben gezogen oder anders ausgedrückt: Der Abstand zwischen Oberkante Kotflügel und Oberkante Motorhaube ist deutlich zu klein. Irgendwann kam dann auch noch von ArsenalM ein Resinbausatz heraus, der so beworben wurde, dass er alle Fehler des Kibri-Modells nicht mehr hätte. Da hatte ich nun drei Möglichkeiten und keine gefiel mir komplett. Also habe ich einfach von jedem Bausatz die gelungensten Teile ausgewählt. Es soll sozusagen ein "best of"-Modell werden.

Fahrgestell und Fahrerhaus stammen vom MEK-Bausatz, denn hier basiert das Fahrerhaus auf dem Preiser-Modell und der alte Preiser-Eckhauber ist noch immer die stimmigste Nachbildung des Originals. Die Stoßstange habe ich vom Roco Pritschen-LKW davor gesetzt. Den Aufbau samt Werfer spendierte Kibri, da hier die Türen eine deutlich glattere Oberfläche als das MEK-Resin-Modell haben. Die Auftritte für den Mannschaftsraum möchte ich im ausgeklappten Zustand darstellen. Sie stammen von ArsenalM. Wegen der größeren Stabilität sind die Bügel aber aus Draht statt Resin. Außerdem habe ich an verschiedenen Stellen mit Drähten unterschiedlicher Stärke und evergreen Stücken das Modell verfeinert. Diese Stellen lassen sich an den Rohbaubilder gut erkennen. Dem Kibribausatz liegt für die Glaskuppel ein Schutzbügel mit vier Armen bei. Beim Original sind es aber immer deren drei. Zwei habe ich schon angebracht. Der dritte kann erst folgen, wenn nach dem Lackieren die Kuppel eingebaut worden ist.

Bild Bild

Nach den Lackierarbeiten geht es weiter mit der Berichterstattung.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ulrichs Bundeswehrfeuerwehr
BeitragVerfasst: 14.04.2019, 22:36 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4839
Ich glaube, das nennt man nun Flickschusterei im positivsten Sinne! :lol:
Respekt, das sieht schon sehr gut aus. Da wünsche ich Dir für die Lackierung genauso gutes Gelingen! :D

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de