Aktuelle Zeit: 17.06.2018, 23:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 27.07.2008, 14:41 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 13:54
Beiträge: 977
Öffentliche Ausschreibung:

Art: Feuerwehrfahrzeug / Gerätewagen-Schine
Veröffentlichungsdatum: 27.07.2008
Region: DE: Bayern - Emswald
Art der Bekanntmachung: Ausschreibung
Kurzbeschreibung: Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Beschaffung eines Gerätewagen - Schiene für die schwere THL an Bahnanlagen.
genaue Unterlagen anzufordern über Branddirektion Emswald - An der Hauptfeuerwache 1, Emswald
Vorraussetzungen:
    - 2-Wegefahrgestell
    - "großes" und leistungsfähiges Fahrgestell
    - große Kabine für Mindestbesatzung 1/2 (1)
    - Aufbau ausreichend Platz für Gerätschaften (Aufbau sollte Rollos haben)
    - großer Ladekran (2)
    - leistungsstarker, integrierter Generator
    - Seilwinde (3)
    - kleine Arbeitsplatform
    - kurze Rüstzeiten

(1) = Welche Besatzung ist für ein Fahrzeug dieser Art sinnvoll?
(2) = Macht ein Kran sinn? Ist dies Technisch auf einem 2-Wegefahrgestell überhaupt möglich?
(3) = Macht eine Seilwinde sinn?

Die Berufsfeuerwehr Emswald hat vor einen Gerätewagen - Schiene zu beschaffen. Leider bin ich mir nur über das Konzept noch unklar. Siehe die roten eingeklammerten Zahlen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen ein Fahrzeug zusammen zusetellen und meine Fragen (die roten Zahlen) zu beantworten. Was vielleicht auch gut wäre wenn ihr "herrsteller" spielen würdet und eine Art angebot abgebt. Hört sich jetzt zwar blöd an aber naja. Praktisch das ich eine Auswahl habe wie ich denn am besten das Fahrzeug bauen könnte.

_________________
Gruß aus Bad Steben
Philipp
-----------------------------
Iveco Magirus is the best!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 27.07.2008, 14:45 
Offline
User

Registriert: 14.06.2007, 15:24
Beiträge: 735
Hallo

Hier ist mal mein GW-Schiene. Vielleicht könnte man ja das Fahrzeug noch etwas umbauen, oder die Plattform auf einen LKW setzen. viewtopic.php?f=122&t=3656

_________________
Viele Grüße

Jannis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 27.07.2008, 18:52 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 13:54
Beiträge: 977
Danke für deinen Tipp, mal schauen... ;)

_________________
Gruß aus Bad Steben
Philipp
-----------------------------
Iveco Magirus is the best!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 27.07.2008, 19:05 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:07
Beiträge: 2169
Hallo Philipp,
außer den bekannten HLF Schiene die die DB mal beschafft hat fällt mir da noch ein Österreischiches Fahrzeug ein. Ist ein 3-achser MAN mit Staffel oder Gruppenkabine und 3-4 Geräteräumen pro Seite. Der hat alles was du suchst außer einen Kran.
Ob ein Kran auf solch einem Fahrzeug möglich ist?
Zumindest die Abstützungen müßten riesig sein wenn er auch noch was heben soll.
Hier sind noch ein paar Fotos:
viewtopic.php?f=150&t=1146
Gruß Christian

_________________
Ein Mann mit neuen Ideen ist ein Narr - bis die Idee sich durchgesetzt hat. ( Mark Twain )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 27.07.2008, 19:11 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 13:54
Beiträge: 977
Hallo Christian,
Danke für deine Hilfe.
Bilder von dem Österriechischem Fahrzeig hast du nicht zufällig?

_________________
Gruß aus Bad Steben
Philipp
-----------------------------
Iveco Magirus is the best!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 27.07.2008, 19:24 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:34
Beiträge: 222
Hallo Philipp, hab da auch noch was interessantes für dich:
Das österreichische Fahrzeug das genannt wurde ist bei der Feuerwehr St. Pölten stationiert. Aber auch in der Schweiz existieren nette Zweiweg-Fahrzeuge bei Feuerwehren, die von der Rhätischen Bahn beschafft wurden.
siehe : http://feuerwehr-klosters.ch/tlf_3.htm
Mfg Maxi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 27.07.2008, 19:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2007, 22:18
Beiträge: 354
Bei dem Fahrzeug das Christian meint handelt es sich um die ZW-RLF-T 2000/200, die ZweiWege-RüstLöschFahrzeuge-Tunnel.
Die wurden so weit ich weiß damals wie die HLF 24/14-S bei uns für einige Feuerwehren beschafft.
Solche Fahrzeuge stehen in St. Pölten, St. Valentin und Amstetten.http://www.ff-amstetten.at/index.php?id=47 Aufbauhersteller ist Rosenbauer.
http://feuerwehr-stvalentin.at/includes/plugins/phpix/index.php?album=fuhrpark/zwrlft
Im Feuerwehrmagazin war auch mal ein Bericht darüber.
Gruß Konstantin

_________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 27.07.2008, 21:31 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 21:29
Beiträge: 3869
Philipp Brendel hat geschrieben:
(1) = Welche Besatzung ist für ein Fahrzeug dieser Art sinnvoll?
(2) = Macht ein Kran sinn? Ist dies Technisch auf einem 2-Wegefahrgestell überhaupt möglich?
(3) = Macht eine Seilwinde sinn?


zu 1: Truppbesatzung halte ich für am sinnvollsten. So kann man mehr Raum für die Geräte ausnutzen und bei einem Bahnunfall, wo ggf. Geräte weit entlang des Bahnkörpers transportiert werden muss, ist eh Manpower angesagt, also ist weitere Unterstützung eh erforderlich.

zu 2: Hmm, was soll der Kran können? Für Eingleis- oder Bergemaßnahmen wird wohl ein kleiner Kran nichts nützen oder? Im Bereich von Oberleitungen vielleicht sogar gefährlich?...

zu 3: Seilwinde kann durchaus Sinn machen, bsp. das Fahrzeug bergen, wenn es abseits befestigter Wege am Bahndamm unterwegs ist oder um Bäume (von den Gleisen) zu ziehen. Man könnte sogar durchaus an einen Windeneinsatz denken, bei dem die (eventuellen) Rollwagen auf den Gleisen gezogen werden könnten, oder.......

:wink:

_________________
"Nachschub, rollt!"

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 00:12 
Offline
User

Registriert: 23.05.2007, 13:52
Beiträge: 1612
Denke doch mal an das Frankfurter System mit den RW Schiene . Ich würde sagen Gruppenkabine und schmaler Aufbau . Kran ist eh nicht möglich , da hier im Tunnel oder auf Bahnanlagen nicht mit gearbeitet werden darf ( Oberleitungen !!! ) . Und auf der normalen Straße reicht auch ein normaler RW-Kran .

_________________
Lackierte Modelle sind meine Spezialität !
FWE Fahrzeugwerke Engelhausen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 13:55 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 730
Hallo,

auf Grundlage dieser Leistungsbeschreibung ist es mir leider nicht möglich, ein Angebot abzugeben. :wink:

Zunächst mal stellt sich die Frage, wo der RW-Schiene überhaupt eingesetzt werden soll. Auf normalen Bahnanlagen - wäre in der Realität ungewöhnlich, weil dann die Bahn ggf. das Fahrzeug stellt, siehe HLF 24/14-S (und dies ist ja an sich auch nur für Tunnel gedacht) - oder auf dem Schienennetz eines örtlichen Verkehrsunternehmens? Wenn bei einem Verkehrsunternehmen bliebe noch die Frage, ob es sich um eine reine Straßenbahn, oder eine U-Bahn bzw. Stadtbahn handelt, denn bei einer U-Bahn müßte der Aufbau wegen des eingeschränkten Raums im Tunnel (Lichtraumprofil) evtl. so wie in Frankfurt und Bonn mit seitliches Stegen zur Entnahme der Geräte ausgeführt werden, bei DB-Anlagen (siehe DB-HLF) und bei einer Straßenbahn (siehe z.B. Dresden) wäre aufgrund des größeren Lichtraumprofils im Tunnel bzw. ganz generell (freie Strecke) auch ein ganz normaler Aufbau möglich.


Zu den Fragen:
Philipp Brendel hat geschrieben:
(1) = Welche Besatzung ist für ein Fahrzeug dieser Art sinnvoll?

Tja, so viele RW-S als Vorbild zur Orientierung gibt es ja nicht, die Bahn (auch in Österreich) favorisiert anscheinend Staffel bzw. Gruppe, in Frankfurt wäre das wohl m.W. möglich, Bonn weiß ich jetzt grade nicht und Stuttgart hat z.B. nur eine Truppbesatzung.


Zitat:
(2) = Macht ein Kran sinn? Ist dies Technisch auf einem 2-Wegefahrgestell überhaupt möglich?

Möglich vermutlich ja, warum auch nicht, sinnvoll nein. Zunächst mal stellt sich wieder die Frage, wo das Auto eingestzt werden soll - im engen Tunnel wirst Du damit ohnehin nichts anfangen können, weil sich der Kran nicht mal entfalten läßt - viel gravierender aber ist die Frage, was Du damit überhaupt machen willst? Selbst bei Straßenbahnen bekommst Du damit nichts gehoben (da geht es auch schon so um 40 t pro Triebwagen) und bei der großen Bahn sowieso nicht. Zusätzlich bliebe auch noch das Problem der Oberleitung direkt über dem aufgegleisten Fahrzeug, selbst wenn Du fest davon ausgehen kannst, daß diese (siehe andere Postings) immer freigeschaltet und geerdet ist, bevor das / ein Fahrzeug überhaupt aufgegleist wird.


Zitat:
(3) = Macht eine Seilwinde sinn?

Die für solche Hilfeleistungen vorgesehenen Fahrzeuge, auch der Verkehrsbetriebe, habe jedenfalls in der Regel eine, denn etwas auf dem Gleis zu ziehen ist eine ganz andere Sache, als z.B. etwas anheben zu wollen.


Gruß

Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 14:06 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2007, 21:26
Beiträge: 3211
Zitat:
...Bonn weiß ich jetzt grade nicht...


Truppbesatzung!

_________________
Ich krich gleich Locken!

http://www.graefenburg.de.tl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausschreibung/Konzept: GW-Schiene
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 18:07 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:07
Beiträge: 2169
@ Konstantin und Philipp
Genau die habe ich gemeint. :D
Gruß Christian

_________________
Ein Mann mit neuen Ideen ist ein Narr - bis die Idee sich durchgesetzt hat. ( Mark Twain )


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de